Donnerstag | 20. Oktober 2011  |  13:54 Uhr

Führer geht ins G3

Gerasdorf. Mit einem weiteren Standort will Andreas Führer (52) seine Position im Norden von Wien fes­ti­gen.

Das Intersport-Mitglied führt in der Region bereits drei Standorte (Mistelbach, Stockerau, Hollabrunn). Bewirtschaftet er derzeit insgesamt 3000 qm Fläche, so will er im Herbst 2012 verdoppeln: Standort Nr. 4 soll im Shopping Center G3 in Gerasdorf 2000 qm belegen. Andreas Führer, der den Sportartikel-Handel mit seinem gleichnamigen 25-jährigen Sohn betreibt, erwartet sich vom neuen Standort Synergie-Effekte – nicht zuletzt in der Werbung. Im G3 wird Führer den Sportsektor wesentlich abdecken. Wie Kurt Schneider aus dem G3 Center-Management mitteilt, sollen aber auch Monobrand-Shops aus dem Sportsektor platziert werden. Namen kann er derzeit noch nicht nennen. Das ehrgeizige Projekt G3 im Norden Wiens erhitzt bereits seit Baubeginn die Gemüter. Auf 70.000 qm sollen 200 Shops entstehen. Der Bauträger Austria Immobilien GmbH rechnet mit einem Einzugsgebiet von 2,2 Millionen Kunden durch die Nähe zur Bundeshauptstadt Wien. In deren Norden befinden sich allerdings schon drei Shopping Center: Shopping City Nord, Donauzentrum und Gewerbepark Stadlau. su

oesterreich_7

Autor: Hildegard Suntinger

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Dieser Artikel ist aus der Ausgabe: sport-FACHHANDEL Nr. 23 / 2011