Freitag | 13. September 2013  |  10:08 Uhr

Fischer: Neuer Alpin-Chef und Vertriebs-Power

Jan_Weiß
Jan Weiß

Ried im Innkreis. Anfang September stellte sich Fischer Sports im Top-Management neu auf: Als neuer Head der Alpine Division trat Jan Weiß (Foto) an.

Der 37-jährige gebürtige Kärntner kennt sich nicht nur auf der Piste als ehemaliger Ski-Rennläufer des ÖSV-Junioren-Teams gut aus, sondern sammelte auch im französischen Salomon-Headquarter (Annecy) reichlich Erfahrung: Seit 2006 war er dort als Business Unit Manager für das Produktmanagement und Marketing im Bereich Ski und Bindungen verantwortlich. Auf dieser Position folgte er Gerhard Wieser, der rund neun Jahre bei Fischer Sports tätig war. Der 38-Jährige arbeitete zunächst als Verantwortlicher für Fischer Footwear in Montebelluna und später als Alpin-Chef in Ried. Wieser ist gelernter Schuhmacher-Meister und hat sich in Wien mit einem eigenen Geschäft selbständig gemacht. Seit März 2013 arbeitet er weiterhin auf vertraglicher Basis (beratende Tätigkeit) mit Fischer zusammen.

Stephan_Roßberger
Stephan Roßberger

Zudem schuf Fischer zwei neue Positionen:

Stephan Roßberger (Foto) stieg zum internationalen Vertriebsleiter auf. Der 36-Jährige übernahm die Aufgaben bereits Mitte Mai. Er ist seit 2004 im Unternehmen und steuerte zuletzt als internationaler Key Account und Sales Manager (Nordic & Alpine) den zentral- und osteuropäischen Markt. Im neuen Aufgabenbereich ist er für den internationalen Vertrieb, die Absatzplanung und die Service-Abtei-lung verantwortlich und ist

in der erweiterten Geschäftsleitung tätig. Als Key Account Manager International grüßt außerdem

Daniel_Muehlbauer
Daniel Mühlbauer

Daniel Mühlbauer (Foto). Der 27-Jährige ist für die weitere Verbesserung im Service und die Intensivierung in der Zusammenarbeit mit Großkunden zuständig. Zuletzt arbeitete Mühl-bauer bei Amer Sports in Garching als Category Manager Nordic. Dort war er für

die Umsatz- und Margenplanung verantwortlich und betreute die deutschen Key Accounts. rs

Autor: Reinhard Schymura

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Dieser Artikel ist aus der Ausgabe: sport-FACHHANDEL Nr. 17 / 2013