Montag | 25. Februar 2013  |  10:35 Uhr

Fila will wieder in die erste Reihe

München. „Unser Ziel ist es die Marke Fila wieder dort zu positionieren, wo sie hingehört – in die Gruppe der führenden Sportmarken“, erklärte zur Ispo Christoph Schachtner, Markenkoordinator für Fila Europa (D/O Marken + Lizenzen GmbH, Essen).

Fila dürfe sich künftig „nicht mehr auf den Wühltischen der Discounter wiederfinden“. Der graue Markt werde gerade ausgetrocknet. Nachdem Fila Korea Ltd. (Inhaber: Gene Yoon) 2007 die Marke kaufte ging es ziemlich rund, bis sich Yoon die Fila-Lizenz für EMEA 2011 zurückkaufte und diese (ohne Russland, UK, Irland und Kanalinseln) an die Schweizer Dosenbach-Ochsner AG (Dietikon) in den Bereichen Schuhe, Textilien und Accessoires vergab.

Letzten Sommer wurden daraufhin eine Reihe von europaweiten Sublizenzen vergeben: Die Premium Sport Trading GmbH (Aalen) schlägt seitdem im Tennis auf (SFH Ausgabe 14/2012, S. 10). Die Medico Sports Fashion GmbH (Quakenbrück) übernahm Sporttextilien (außer Tennis). Man Socks Italia (Castiglione delle Stiviere/Mantua), die 2011 Think Pink von Tecnica kaufte (SFH Ausgabe 14/2011, S. 1), vermarktet Strümpfe. BBUK (Oxford), u.a. Vertreiber von Russel Athletic, kümmert sich um die Accessoires. Neu dazu kam jetzt die Nanogate AG (Göttelborn), u.a. Roca, Hoesch Design, für die Bereiche Fußkomfort und Schuhpflege.

Als Distributeur (kein Sublizenznehmer) fungiert seit Sommer 2012 die Unlimited Sports Group (Amsterdam) für modische Sneakers und Sportschuhe. Die USG vermarktet u.a. noch Le Coq Sportif, Helly Hansen und Tenson. Außerdem gelten unberührt von der Lizenzvergabe an Dosenbach-Ochsner weiterhin langfristige Verträge von Fila mit MGM (Cavasagra di Vedelago/Montebelluna) im Bereich Inline- und Ice-Skates. Diese vertreibt zum Beispiel in Deutschland Roland Wagner (Feldkirchen bei München).

Um der Wertigkeit der Marke im Fachhandel wieder mehr Priorität zu verleihen, verspricht Fila dieses Jahr vielfältige Marketing-Aktivitäten: So soll der Einsatz des Cube, eines mobilen Standes, der bereits in den Fußgänger-Zonen großer Städte zu sehen war, weiter forciert werden. Fest eingeplant ist das Sponsoring beim Porsche Cup, dem wichtigsten WTA-Tennisturniers in Deutschland. Ausgestattet wurden bereits Fitness-Trainer und Mitarbeiter der Injoy-Studios. rs

news_6-10_4
Fila will mehr Präsenz zeigen und Attraktivität gewinnen.

Autor: Bernd Gutewort

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Dieser Artikel ist aus der Ausgabe: sport-FACHHANDEL Nr. 05 / 2013