• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Eybl/Experts: Umstellung auf das SDI-Konzept

  • Hildegard Suntinger
  • Freitag | 13. September 2013  |  12:16 Uhr
Wels. Jetzt ist es offiziell: Nach der Übernahme der Sport Eybl & Sports Experts AG (EAG) durch die britische Sports Direct International (SDI) soll der Diskonter Sports Experts auf das Konzept der SDI umgestellt werden.

Im Testlauf werden Shop-System und Markenportfolio übernommen. Ob – wie zuletzt kolportiert - auch der Name verändert werden soll (in Sports Direct, SFH Ausgabe 16/2013, S. 96), stehe laut Mike

Weccardt, COO der EAG, noch nicht endgültig fest und hänge von der Kundenresonanz ab. Zum Ausmaß der Sortimentsübernahme teilt Weccardt mit, es handle sich um ein „breites Markenportfolio“, das sukzessive etabliert werden soll. Als „herausragend, weil hier bekannt“, hebt der COO die Marken Slazenger, Dunlop, Karrimor und No Fear hervor. Ein Besuch bei Sports Experts in der Wiener Mariahilfer Straße zeigt darüber hinaus Marken wie Muddy Fox Bike- und Runwear, USA PRO Fitnesswear, Lonsdale Sportwäsche und Skechers Laufschuhe.

Wie Weccardt betont, sollen die Sortimente auf regionale Besonderheiten, Flächengrößen und Filialumsätze abgestimmt werden. Er geht davon aus, dass in wenigen Monaten alle 25 Sports Experts-Filialen in unterschiedlichen Dimensionen mit Marken des SDI-Sortiments bestückt sein werden. Für den Konsumenten könnte das SDI-Sortiment insofern von Interesse sein, als das Angebot der österreichischen Branchenriesen bisher eher monoton war.

In einem Interview mit der Tageszeitung der Standard schließt CEO Catrin Aschenwald-Eybl nicht aus, dass auch der eine oder andere kleinere Standort der insgesamt 29 Eybl-Geschäfte auf das SDI-Konzept umgestellt werde. Von der angekündigten Schließung von sechs EAG-Filialen sei man allerdings abgekommen. Es bleibe bei den bereits geschlossenen vier Standorten (SFH Ausgabe 07/2013, S. 13). Interessant übrigens ist, dass die EAG auch 96% der Sport Eybl Immobilien AG (IAG) besitzt. Die 18 Immobilien der IAG werden an die Sport Eybl & Sports Experts Gmbh (SSG) vermietet. SSG ist die operative Einheit des Unternehmens in Österreich. Die restlichen 4% der IAG – das sind fünf Immobilien - sind im Besitz der Familie Eybl. su

neuer_name
Umstellung auf das SDI-Konzept: Der SDI, Nummer 3 im europäischen Sportartikelhandel, wird großes „Know-how“ im Sportschuh-Sektor – besonders bei Preiskämpfen – nachgesagt.

Autor: Hildegard Suntinger

Dieser Artikel ist aus der Ausgabe: sport-FACHHANDEL Nr. 17 / 2013