Donnerstag | 20. Oktober 2011  |  13:26 Uhr

Europa-Manager von Patagonia verstorben

München. Am Wochenende verstarb Holger Bismann in einem Krankenhaus bei München.

Seine Frau Christelle und die beiden Töchter Johanna und Helena waren an seiner Seite. Seit 2008 leitete Bismann als General Manager für Patagonia die Geschäfte in Europa. Von 1995 bis zu seinem Wechsel in die Outdoor-Branche arbeitete er in unterschiedlichen Positionen bei Nike. Der Umweltschutz lag ihm besonders am Herzen und deshalb ernannte ihn die European Outdoor Conservation Association (EOCA) zum Präsidenten. Seine Werte lebte der durchtrainierte Sportler glaubhaft vor. Ohne Zorn blickte er auf seinen ­miss­glückten Fluchtversuch 1988 aus der DDR und seine Inhaftierung zurück. Mit Bismann verliert die Outdoor-Branche ein Vorbild. Als Interimslösung übernimmt Andrea Tomasini, MD von Patagonia Italien, dessen Aufgaben und erhält Unterstützung von Jonathan ­Petty, dem European Marketing Manager. uw

news_2_1

Autor: Uli Wittmann

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Dieser Artikel ist aus der Ausgabe: sport-FACHHANDEL Nr. 23 / 2011