• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

ESB macht dicht, E-Sports startet

  • Bernd Gutewort
  • Donnerstag | 18. August 2011  |  13:23 Uhr
Helsinki. Die Würfel für Exel Sports Brands (ESB, Stephanskirchen) sind endgültig gefallen.

Die Vertriebstochter für Deutschland und Österreich, die kürzlich in ein vorläufiges Insolvenzverfahren rutschte (SFH Ausgabe 17/2011, S. 8), ist nun endgültig in Insolvenz. Per Ende August wird die Firma geschlossen. Wie berichtet, konnte sich die finnische Mutter ESB Sports Oy (Helsinki) mit dem Besitzer der Marke Exel, der Exel Composites Plc (CEO: Vesa Korpimies, Vantaa), nicht über eine Lizenzverlängerung einigen. Als neuer Lizenznehmer für die Exel-Stöcke (Ski, Nordic Walking und Nordic Blading) ging soeben die E-Sports Group (Aufsichtsrats-Vorsitzender: Marko Kauppi, Helsinki) an den Start. E-Sports ist bereits Lizenznehmer für die Floorball-Produkte von Exel. rs

Autor: Bernd Gutewort

Weitere Artikel …

… mit den in diesem Artikel genannten Firmen und Personen liegen derzeit nicht vor.

Dieser Artikel ist aus der Ausgabe: sport-FACHHANDEL Nr. 19 / 2011