Montag | 10. Juni 2013  |  08:00 Uhr

Erhards Insolvenzverwalter sieht Chancen auf Rettung

Burgbernheim. Erhard Sport, der fränkische Spezialist für Sportanlagen und -geräte, der zuletzt in finanzielle Schieflage geraten war (SFH Ausgabe 8/2013, S. 7), befindet sich nun in einem ordentlich eröffneten Insolvenzverfahren.

Zum Insolvenzverwalter wurde Joachim Exner (Kanzlei Beck & Partner) bestellt, der nun sanieren will und nach Investoren sucht. Exner sehe „durchaus Chancen für den Erhalt des Unternehmens“, das zuletzt 27 Mio. EUR umsetzte, da das Interesse bei potenziellen Investoren vorhanden sei. Im ersten Schritt konnte der gewöhnliche Geschäftsbetrieb weitgehend aufrechterhalten werden. Außerdem wurde mit einer Sparkasse ein Massekredit ausgehandelt, um das Rad am Laufen zu halten. mh

Autor: Bernd Gutewort

Weitere Artikel …

… mit den in diesem Artikel genannten Firmen und Personen liegen derzeit nicht vor.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Dieser Artikel ist aus der Ausgabe: sport-FACHHANDEL Nr. 11 / 2013