Mittwoch | 12. März 2014  |  10:51 Uhr

Ecco freut sich über Rekordgewinn

Bredebro. Der dänische Schuhhersteller Ecco meldet für 2013 einen Gewinn in Höhe von 106 Mio. EUR nach Steuern – laut eigenen Angaben das beste Geschäftsjahr der Unternehmensgeschichte.

neuer_name

Die Dänen haben damit das Vorjahresergebnis um 16% übertroffen. Der Umsatz lag 2013 bei 1,1 Mrd. EUR.

Ecco-Deutschland hat 2013 kräftig investiert: Die Sichtbarkeit der Marke im Fachhandel wurde durch Shop-in-Shop-Installationen ausgebaut. 66 Shop in Shops, 21 Shop Points und fünf eigene Geschäfte wurden neu eröffnet. 2014 solle die konzeptionelle Vertriebsstrategie laut Matthias Reichwald, General Manager DACH, beibehalten werden: „Ähnlich wie im vergangenen Jahr werden wir den Fokus auf unsere Konzeptkunden und Key Accounts richten. Hier sind wir im ersten Quartal des Jahres bereits sehr gut gestartet.“

Das Unternehmen plant, weiter in die Markendarstellung investieren und seine Showrooms in Hamburg, München, Sindelfingen und Breitscheid mit seinem neuen Möbeldesign auszustatten.

Ecco ist seit der Gründung im Jahr 1963 durch Karl Toosbuy im Familienbesitz geblieben. Wie das Unternehmen mitteilt, stieg 2013 die Anzahl der Ecco-Stores und Shop in Shops weltweit auf 2989 – insgesamt gebe es die Schuhe aus Dänemark derzeit in 15.000 Verkaufsstellen in 87 Ländern zu kaufen. eh

Autor: Eveline Heinrich

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Dieser Artikel ist aus der Ausgabe: sport-FACHHANDEL Nr. 7 / 2014