Donnerstag | 22. September 2011  |  12:04 Uhr

Ebay geht mit neuem Zahlsystem an den Start

Dreilinden. Die Auktions-Plattform möchte neue Verkäufer mit einem alternativen Zahlsystem generieren.

Ein entsprechendes Pilotprojekt geht auf den deutschen und österreichischen Ebay-Seiten an den Start. Kernstück der neuen Idee ist das Konzept, dass Käufer bei neu registrierten Verkäufern nicht mehr an den Anbieter selbst bezahlen müssen, sondern dass sie die Beträge an Ebay abführen, welches dann wiederum an den Verkäufer ausbezahlt. Laut einer Studie von Forsa besteht eines der größten Handelshemmnisse darin, dass die Endkunden wenig bereit sind, höhere Summen an Internet-Händler abzuführen, die sie nicht kennen. Dem Käufer stehen dabei die gleichen Zahlungs-Möglichkeiten wie gewohnt zur Verfügung: Kreditkarte, Lastschrift, PayPal, Überweisung usw. Wenn die Zahlung bei Ebay eingegangen ist, wird der Verkäufer entsprechend benachrichtigt, um die Ware auszuliefern.

Technisch gesehen tritt dabei der Verkäufer seine Forderungen an Ebay ab und Ebay macht diese Forderungen gegenüber dem Käufer geltend. mh

Autor: Markus Huber

Weitere Artikel …

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Dieser Artikel ist aus der Ausgabe: sport-FACHHANDEL Nr. 21 / 2011