Donnerstag | 11. Juli 2013  |  11:47 Uhr

Die Tatze wird noch grüner

Idstein. Jack Wolfskin macht jetzt noch mehr Druck, um Schadstoff-frei zu arbeiten.

Drei Monate früher als geplant und mit Wirkung von Juli legt sich die Tatze ein weiteres Verbot für bestimmte schädliche Substanzen auf, wie sie nach hauseigenem Grünbuch nicht mehr in der Kollektion auftauchen oder in deutlich reduzierter Konzentration vorkommen sollen. So werden beispielsweise Dispersions-Farbstoffe, die allergisch wirken oder Krebs erregen können, auf ein Fünftel gesenkt und sollen nur noch 1 mg/l in der Konzentration betragen. mh

Autor: Markus Huber

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Dieser Artikel ist aus der Ausgabe: sport-FACHHANDEL Nr. 14 / 2013