Freitag | 01. Juli 2011  |  13:12 Uhr

Die Tatze wird jetzt wohl doch verkauft

Idstein. Medienberichten zufolge soll sich nun doch ein heißer Käuferkandidat für Jack Wolfskin gefunden haben.

Die momentanen Mehrheitseigentümer, Quadriga Capital und Barclays Private Equity, sollen bestätigt haben, dass man sich in exklusiven Verhandlungen mit dem Private-Equity-Investor Blackstone befinde. Anscheinend ist man zuversichtlich, den Handel noch im dritten Quartal dieses Jahres abschließen zu können. Noch vor Wochen hatten die beiden hauptsächlichen Gesellschafter die Verhandlungen mit verschiedenen Interessenten für beendet erklärt. Seinerzeit wollte keiner der potenziellen Käufer mehr als 600 Mio. EUR für die Tatze zahlen. Dem Vernehmen scheint Blackstone der Outdoor-Ausrüster aber 700 Mio. EUR wert zu sein. mh

Autor: Markus Huber

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Dieser Artikel ist aus der Ausgabe: sport-FACHHANDEL Nr. 14 / 2011