Dienstag | 01. Oktober 2013  |  11:44 Uhr

Der Wolf wildert in Herzogenaurach

Idstein. Gleich zwei hochrangige Manager hat sich Jack Wolfskin in Herzogenaurach abgeholt.

neuer_name
Markus Baum

Dabei ging der Outdoor-Ausrüster streng paritätisch vor, denn einer kommt von Adidas, der andere von Puma.

Neu im Team ist Markus Baum als Director Footwear. In dieser Rolle löst der 39-Jährige nun Jochen Rolle ab, der nach elf Jahren das Unternehmen aus persönlichen Gründen verlässt. Baum arbeitete zuletzt beim Drei-Streifen-Unternehmen als Brand Director für Osteuropa. Insgesamt stand er zehn Jahre lang bei Adidas in Lohn und Brot. Nach eigenen Angaben verkauft Jack Wolfskin derzeit etwa 1,5 Millionen Paar Schuhe jährlich.

neuer_name
Dieter Probst

Dieter Probst stößt hingegen von Puma zum Tatzen-Unternehmen nach Idstein. Beim Sport- und Lifestyle-Anbieter war der 44-Jährige zuletzt Head of Key Accounts. Weitere Stationen des Vertriebs-Profis waren Esprit Sports, wo er fast zehn Jahre tätig war, sowie eine aktive Laufbahn als Fußball-Profi bei Greuther Fürth und dem 1. FC Nürnberg. Hier war er bereits der Marke Puma verbunden. Bei Jack Wolfskin besetzt Probst eine neu geschaffene Position und betreut dort die Key-Kunden im Vertriebsweg Warenhäuser. Auf seinem neuen Job berichtet er an Natascha el Mahmoud, ihres Zeichens Senior Sales-Managerin für den deutschsprachigen Raum. mh

Autor: Selma Özakin

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Dieser Artikel ist aus der Ausgabe: sport-FACHHANDEL Nr. 18 / 2013