• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Chef von Austrialpin tödlich verunglückt

  • Uli Wittmann
  • Freitag | 14. Januar 2011  |  10:35 Uhr
Fulpmes. Michael Uhrmann (Foto), Geschäftsführer von Austrialpin, verlor am 28.12.2010 beim Speed-Gliden sein Leben.

Der 35-Jährige soll nach österreichischen Polizeiangaben am Tiroler Kreuzjoch bei Fulpmes gestartet sein. Uhrmann der dem Adidas-Air-Team angehörte, verlor dem Vernehmen nach die Kontrolle über seinen Speedschirm. Nach der Ersten Hilfe am Unglücksort nahe dem Galtalm-

Liftes erfolgte die Verlegung mit dem Rettungshelikopter nach Innsbruck, wo er im Krankenhaus verstarb. Die Lizenz zum Fallschirmspringen erhielt Uhrmann im Jahr 1999. Seitdem absolvierte er etwa 2000 Sprünge und war Präsident des Tiroler Fallschirmspringer-Clubs. Die Trauerfeier fand am 5. Januar im Innsbrucker Novum statt. uw

news_8-9_5

Autor: Uli Wittmann

Dieser Artikel ist aus der Ausgabe: sport-FACHHANDEL Nr. 01 / 2011