Dienstag | 01. Oktober 2013  |  12:59 Uhr

Blue Tomato: First we take Innsbruck, then we take Berlin

Innsbruck. Am letzten Freitag war es, wie berichtet (SFH Ausgabe 17/2013, S. 16), soweit: Der österreichische Boardsport-Händler Blue Tomato steigt jetzt auch in Tirol in die Halfpipe und öffnete in dem Wintersport-begeisterten Bundesland seinen ersten Shop.

Der befindet sich in der Kapitale Innsbruck. Der Schladminger Händler breitet auf nicht weniger als 520 qm sein komplettes Angebot rund um Snowboarding, Skating, Freeski und Surfen aus. Der Shop in Innsbruck ist der fünfte seiner Art in der Alpenrepublik nach Wien, Graz,

Schladming und Obertauern. In Deutschland will der Internet- und stationäre Spezialist übrigens in diesem Winter an Österreich vorbeiziehen und seinen eigenen Heimatmarkt mit der bereits sechsten Filiale übertrumpfen: Aktuell präsentiert sich Blue Tomato in Deutschland mit Verkaufspunkten in München (zwei Geschäfte), Rosenheim, Hamburg und Stuttgart. Zum Start der Wintersaison soll es dann einen zusätzlichen Shop in Berlin geben. Beim neuen Store in Tirol setzt die Kette übrigens auf die Verknüpfung von Online- und Offline-Kontakten mit den Kunden: Diese müssen sich die Ware, die sie im Internet erstanden haben, nicht zwingend nach Hause schicken lassen. Stattdessen besteht die Möglichkeit der kostenfreien Auslieferung ins stationäre Geschäft, wo der Konsument im Bedarfsfall auch gleich umtauschen und gegebenenfalls gleich noch mehr einkaufen kann. mh

neuer_name

Autor: Selma Özakin

Weitere Artikel …

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Dieser Artikel ist aus der Ausgabe: sport-FACHHANDEL Nr. 18 / 2013