• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Bei Runners Point läuft es rund

  • Dienstag | 29. Januar 2013  |  09:18 Uhr
Recklinghausen. Runners Point steigerte seinen Jahresumsatz 2012 um 18% auf rund 197 Mio. EUR.

Die größten Zuwächse erzielte der Laufspezialist im Online-Handel: Dort erhöhte das Tochter-Unternehmen Tredex die Verkäufe um 63% auf 22 Mio. EUR. Bei den insgesamt 208 Runners Point-Läden lief es ebenfalls gut: 8,9% mehr Waren gingen über die Ladentische. 2013 will das Unternehmen expandieren und plant 30 neue Geschäfte. Den Startschuss gibt im April eine 500 qm große Filiale in der Dortmunder Thier-Galerie. Hier zeigt der Laufspezialist aus Recklinghausen sein neues Store-Konzept. Auch in München ist eine Neueröffnung vorgesehen. Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Suche nach einem neuen Investor. Mit ihm möchte das Führungs-Duo Harald Wittig und Otto Hurler die Expansion weiter vorantreiben. Bis 2005 gehörte Runners Point zu Karstadt-Quelle und kam dann ins Eigentum der Hannover Finanz, die sich im Mai 2012 mit 34,5% am Handschuh-Hersteller Ziener beteiligte. uw

Dieser Artikel ist aus der Ausgabe: sport-FACHHANDEL Nr. 03 / 2013