Freitag | 16. Dezember 2011  |  09:11 Uhr

Asics und Lex lösen Partnerschaft auf

München. Asics ist ab dem neuen Jahr kein Premium-Partner der Händlergruppe Lex Laufexperten mehr.

Eine entsprechende Vereinbarung wurde vom Marktführer im Running-Bereich nach Jahren der Zusammenarbeit nicht mehr verlängert. Hintergrund ist dem Vernehmen nach, dass die Japaner auf ihren eigenen Club bevorzugter Händler setzen, zu denen zwar eine ganze Reihe von Lexern gehört, aber eben nicht alle. Rainer Ziplinsky, der Chef der Lex GmbH, bestätigt, dass die Trennung auch mit der neuen Struktur des Verbunds zu tun habe, aber es sei auch um Geld gegangen. Die Tatsache, dass der führende Hersteller und die handverlesene Truppe von Fachhändlern im Running-Segment nicht mehr wie gehabt miteinander können, ruft im Handel kontroverse Reaktionen hervor. sportFACHHANDEL hat in den Geschäften nachgefragt.

Autor: Bernd Gutewort

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Dieser Artikel ist aus der Ausgabe: sport-FACHHANDEL Nr. 27 / 2011