• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Amerikaner übernehmen bei MBT die Kontrolle

  • Reinhard Schymura
  • Montag | 10. Oktober 2011  |  08:29 Uhr
Winterthur. Aus dem Schweizer Sportschuster MBT, einem (Toning-)Pionier in Sachen besonders geformter Sohlen, der 1996 erstmals mit seiner Masai Barefoot Technology für Aufsehen sorgte, wurde soeben ein amerikanisches Unternehmen.

Hermann Oberschneider und Klaus Heidegger, die seit 2004 die Mehrheit der Anteile hielten, verkauften diese an Berkshire Partners (Boston). Das Private Equity Unternehmen ist seit 2007 an MBT beteiligt und nun alleiniger Eigentümer. Jan Stig Andersen, CEO von MBT, soll auch künftig die Geschicke leiten. Auch alle operativen Geschäfte sollen weiterhin von der Schweiz aus geführt werden. Berkshire investierte die letzten 25 Jahre vorrangig in private, mittelständische Unternehmen – unter anderem im Einzelhandel (zum Beispiel im Bereich von Kosmetik sowie Damen- und Kinderbekleidung). MBT besitzt in Deutschland derzeit drei eigene Stores und verfügt über sieben Partner-Geschäfte. rs

Autor: Reinhard Schymura

Dieser Artikel ist aus der Ausgabe: sport-FACHHANDEL Nr. 22 / 2011