Montag | 16. September 2013  |  15:27 Uhr

Amer-Marken rüsten ihren Vertrieb erneut personell auf

neuer_name
Simon Stöhr

Garching. Schon wieder Zuwachs im deutschen Vertriebsteam von Amer Sports. Für Atomic wurde Simon Stöhr auf die Position des Commercial Managers gehoben. Die Rolle des Field Sales Managers für die komplette Markenfamilie übernimmt in Norddeutschland Frank Ahrweiler.

neuer_name
Frank Ahrweiler

Die Position des 39-jährigen Ahrweiler wurde jetzt eigens eingerichtet. Er wird dabei von seinem Standort in Neuss die Arbeit seiner Kollegen in Neuss, Aschaffenburg, Berlin, Hamburg und Dresden koordinieren. Ahrweiler war zuletzt beim Verlag Bastei Lübbe als Vertriebsleiter tätig. Er berichtet bei Amer Sports an Thilo Dörr, seines Zeichens National Field Sales Manager.

Im Zuge der Umstrukturierung gab Dörr bereits zuvor die Aufgaben des Commercial Managers bei der Amer-Marke Atomic ab. In diese Rolle schlüpft nun Simon Stöhr. Der 32-Jährige tüftelte bereits über vier Jahre im Produkt-Management bei Amer Sports. Seine bisherige Verantwortung für Sidas (Conform’able) übernimmt Marko Zschinsch, der zur Mannschaft von Dirk Reinhardt in der Hartwaren-Abteilung von Salomon gehört. mh

Autor: Markus Huber

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Dieser Artikel ist aus der Ausgabe: sport-FACHHANDEL Nr. 19 / 2013