• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Adidas: weltweite Nummer 1 im Fußball

  • Bernd Gutewort
  • Freitag | 29. Juni 2012  |  07:40 Uhr
Herzogenaurach/Warschau. Adidas will 2012 in der Kategorie Fußball einen Rekordumsatz von deutlich über 1,6 Mrd. EUR einspielen.

Damit will der Konzern seinen bisher besten „Volltreffer“ aus dem Fußball-WM-Jahr 2010 mit einem Umsatz von 1,5 Mrd. EUR nochmals übertreffen. Im EM-Jahr 2008 lag die Latte im Fußball-Umsatz bei 1,3 Mrd. EUR. Die Herzogenauracher sind sich dabei sicher, im laufenden Geschäftsjahr mehr als sieben Millionen Bälle im Design des Tango 12 zu verkaufen und damit mehr EURO-Kugeln als jemals zuvor. „Die Titelverteidigung als erfolgreichste Fußball-Marke Europas und der Welt ist Adidas schon jetzt sicher. Adidas führt die Bilanz bei der UEFA Euro 2012 in jeder Hinsicht an: Sei es bei Umsatz, Marken-Sichtbarkeit oder Innovationskraft“, erklärte Vorstandsboss Herbert Hainer in Warschau euphorisch. Die Dominanz von Adidas im Fußball hätte sich bereits Anfang dieses Jahres angekündigt: Demnach stieg der Markenumsatz in der Kategorie Fußball im ersten Quartal um 23%. Im selben Zeitraum erhöhte Adidas Polen seinen Gesamtumsatz um 50% und sei mit Hochgeschwindigkeit in das EM-Jahr gestartet. Damit sei Adidas bereits in Polen die Nummer 1 in der Kategorie Fußball. Dort spätestens im Jahr 2015 Marktführer zu sein, sei Adidas ein gutes Stück näher gekommen.

In der Ukraine sei Adidas als Gesamt- und Fußball-

Marktführer in das Jahr 2012 gestartet und habe seine Spitzenposition weiter ausbauen können. Im letzten

Geschäftsjahr konnte der Konzern seinen Gesamtumsatz um 13% auf über 13,3 Mrd. EUR steigern (SFH Ausgabe 6/2012, S. 8). rs

Autor: Bernd Gutewort

Dieser Artikel ist aus der Ausgabe: sport-FACHHANDEL Nr. 12 / 2012