Sonntag | 05. Mai 2013  |  17:11 Uhr

Adidas und J. Lindeberg in der Münchner Hofstatt

München. In der erstmals eröffneten Hofstatt-Passage (rund 11.000 qm) an der Sendlinger Straße, bereits ein Geschäfte-Eldorado für unsere Branche (Sport Scheck, Peak Performance, Volcom, The North Face, Planet Sports, Timberland, Quiksilver, Columbia), machten soeben Adidas und J. Lindeberg neue Läden auf:

neuer_name
Georgi Albutashvili

Für das schwedische Fashion- und Sport-Label (Golf & Ski) ist er der erste eigene Store (130 qm) in Deutschland. Neuer Store-Manager ist Giorgi Albutashvili (33), der zuvor den G-Star-Laden (ebenfalls Sendlinger Straße) leitete. Ihm zur Seite steht Patrick Lay, Country-Manager von J. Lindenberg Germany (Showroom München, Balanstraße).

Adidas zeigt auf 500 qm Verkaufsfläche, verteilt auf drei Ebenen, sein volles Programm aus den Kollektionen Sport Performance, Originals, SLVR (Fashion-Linie), Adidas by Stella McCartney und Porsche Design. „Hier können wir unsere Leidenschaft für den Sport zeigen und direkt mit unseren Kunden kommunizieren“, sagt Günter Weigl, Geschäftsführer Adidas Central Europe, zum neuen eigenen Geschäft. Store-Managerin ist Astrid Spudik, die bisher den Originals-Store an der Hohenzollern Straße leitete und der soeben geschlossen wurde. Insgesamt verfügt Adidas in Deutschland über acht eigene Concept Stores (Performance und Originals) in Nürnberg, Frankfurt, Hamburg, Berlin, Köln (2x), Oberhausen und München. Der einzige Originals-Laden ist in Berlin. rs

adidas-auen
Tür an Tür: J. Lindeberg und Adidas

Autor: Bernd Gutewort

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Dieser Artikel ist aus der Ausgabe: sport-FACHHANDEL Nr. 09 / 2013