• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Adidas Outdoor will mit dem Kauf von Five Ten hoch hinaus

  • Reinhard Schymura
  • Freitag | 04. November 2011  |  12:58 Uhr
Herzogenaurach. Die Adidas-Gruppe will im Outdoor-Segment einen deutlichen Schritt zulegen.

Soeben wurde ein Vertrag unterschrieben, um das komplette Geschäft der kalifornischen Marke Five Ten (Redlands) zu übernehmen, inklusive 100% des ausgegebenen Aktienkapitals in den USA. Der Kaufpreis beträgt insgesamt 25 Mio. USD in bar zuzüglich eventueller Zahlungen, die von der Erreichung bestimmter Erfolgskennzahlen seitens Five Ten in den nächsten drei Jahren abhängig sind. Der Deal soll in den nächsten Wochen unter Dach und Fach gebracht werden.„Five Ten ist eine führende Marke im technisch anspruchsvollen Outdoor-Markt sowie innerhalb der Outdoor-Action-Sport-Community. Die Produkte von Five Ten sind unter Kletterern, Mountainbikern und anderen Outdoor-Athleten weltweit sehr hoch angesehen", erklärt Rolf Reinschmidt, Senior Vice President von Adidas Outdoor. Die Übernahme unterstreiche die Absicht, „künftig eine führende Rolle in der Outdoor-Branche einzunehmen." Adidas wolle bis 2015 aus eigenen Kräften den Outdoor-Umsatz auf mehr als 500 Mio. EUR steigern. Mit dem Kauf von Five Ten sei die Gruppe für dieses Ziel jedoch noch besser aufgestellt. Five Ten wurde 1985 von Charles Cole (Präsident) gegründet und erwartet im laufenden Geschäftsjahr 2011 einen Umsatz von 16 Mio. EUR (ohne das Distributoren-Geschäft in Japan und Korea). rs

Autor: Reinhard Schymura

Dieser Artikel ist aus der Ausgabe: sport-FACHHANDEL Nr. 24 / 2011