Dienstag | 01. Oktober 2013  |  11:59 Uhr

13 Sport Eybls werden zu Sports Experts

Wels. Die Stimmung in der österreichischen Distribution von Sportartikeln ist angespannt: Am zuvor jahrzehntelang ruhig funktionierenden Markt zeichnen sich gravierende Veränderungen ab, und die Folgen sind noch nicht absehbar:

Intersport Österreich gab Anfang September die Fusion mit der Intersport Deutschland bekannt (SFH Ausgabe 17/2013, S. 1). Nun weitet die Sport Eybl & Sports Experts AG (EAG) die vom neuen Mehrheitseigentümer Sports Direct International (SDI) vorgegebene Sortimentsstrategie auf 13 weitere Standorte aus. War bisher lediglich von 25 Sports Exports-Filialen die Rede, so sollen jetzt zusätzlich 13 Eybl-Filialen auf Sports Experts und somit SDI-Sortiment umgewidmet werden.

Das bedeutet: Sports Experts, die Discounterschiene unter dem Dach der EAG, wächst auf 38 Standorte, und das exklusive Shop-Format Sport Eybl schrumpft auf zehn Megastores und sechs kleinere Geschäfte. Letztere werden von Pressesprecherin Katharina Brunner mit Klagenfurt, Steyr, St. Pölten, Wiener Neustadt (Fischaugergasse), Lienz und Hohenems benannt.

Für die österreichischen Lieferanten stellt sich die Frage, inwieweit Sports Experts in Zukunft noch Ware von österreichischen Lieferanten ordern wird. Die knappe Antwort der Pressesprecherin: „Das Sports-Experts-Sortiment wird nur vom SDI-Sortiment ergänzt.“ Einem Lokalblatt verriet sie, dass Wintersport und Rad fixe Sortimentsbestandteile bleiben sollen. Zumindest ersteres ist sicher keine SDI-Kompetenz. In die Eybl-Geschäfte soll übrigens die Kategorie Reitsport wieder zurückkehren.

Der Launch des Sports-Direct-Sortiments betrifft übrigens auch den deutschen Markt. Das Welser Einzelhandelsunternehmen betreibt je einen Sports-Experts-Standort in Erding und Regensburg. su

neuer_name
Diese Schuhe kommen aus aller Herren Länder, geliefert wird aber zunehmend aus England. Künftig wird auch diese Schuhwand in einer Filiale von Sports Experts verstärkt mit den Sortimenten des neuen Gesellschafters Sports Direct International aus Großbritannien bestückt.

Autor: Selma Özakin

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Dieser Artikel ist aus der Ausgabe: sport-FACHHANDEL Nr. 18 / 2013