• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Nachhaltigkeitslabel: Globetrotter bietet "Eine grünere Wahl"

  • Marcel Rotzoll
  • Freitag | 23. März 2018  |  11:08 Uhr
Outdoor-Filialist Globetrotter führt ein eigenes Nachhaltigkeitslabel ein. Produkte sollen mit dem Siegel "Eine grünere Wahl" gekennzeichnet werden, die "einen extra Beitrag für Mensch, Tier und Natur leisten".

Das aktuelle Globetrotter Kunden-Magazin steht ganz im Zeichen einer "Mission grüne Horizonte". Mit dieser Kampagne wird das neue Globetrotter-eigene Nachhaltigkeitslabel beworben, das es Kunden einfacher machen soll "grünere Produkte" zu finden und zu kaufen. Um Produkte so zu klassifizieren habe man, so Globetrotter CSR-Manager Fabian Nendza ein "System mit diversen Kriterien entwickelt, die alle auf die Nachhaltigkeit einzahlen". Dazu gehören Langlebigkeit und Reparaturfähigkeit, die Verwendung recycelter Materialien oder Bio-Materialien, energieeffiziente oder lokale Produktion, Arbeitsbedingungen in der Herstellung, Rückverfolgbarkeit und Transparenz der eingesetzten Materialien sowie Chemikalienmanagement.

neuer_name
Mit dem Globetrotter-eigenen Label "Eine grünere Wahl" sollen Produkte versehen werden, die zumindest "daran arbeiten, ihre Produkte auch insgesamt umweltfreundlicher und fairer zu gestalten"
© Globetrotter

Bewertet würden die Produkte sodann nach einem Punktesystem. "Ab einem bestimmten Punkte-Level", so Fabian Nendza im Globerotter-Magazin, "erhält es das Symbol. Die Kennzeichnung bedeutet nicht, dass ein Produkt zu 100 Prozent perfekt umweltfreundlich ist." Vielmehr sollen solche Produkte das Symbol erhalten, die umweltfreundlicher als vergleichbare Alternativen sind und "von Marken stammen, die daran arbeiten, ihre Produkte auch insgesamt umweltfreundlicher und fairer zu gestalten".

neuer_name
Zur Klassifizierung der "grünere Wahl"-Produkte habe man "ein System mit diversen Kriterien entwickelt, die alle auf die Nachhaltigkeit einzahlen", erklärt Globetrotter CSR-Manager Fabian Nendza
© Globetrotter

Diese Einschränkungen dürften es ermöglichen, recht viele und recht unterschiedliche Produkte mit einer "grüneren Wahl" zu klassifizieren. So stehen im Fokus beispielsweise Produkte von Marken wie Vaude, Marmot, Klean Kanteen, Meindl oder Patagonia. Daneben aber auch Produkte der Globetrotter-Eigenmarke Frilufts sowie der zum Mutterkonzern gehörenden Marken Fjällräven und Hanwag. Zum Kampagnen-Auftakt stellt Globetrotter die ersten "Eine grünere Wahl"-Produkte und relevante Nachhaltigkeitsthemen in einer Ausstellung in den Filialen in Berlin, Dresden, Frankfurt, Hamburg, Köln, München und Stuttgart vor. Zusätzlich gibt es diverse Aktionen, "wie zum Beispiel einen Gratis-Schneider- und Reparaturservice oder einen Informationstag zur Pflege und Imprägnierung von Outdoor-Bekleidung und -Ausrüstung".

Marcel Rotzoll

linkedin
Rotzoll

Autor: Marcel Rotzoll

Stellv. Chefredakteur sportFACHHANDEL