• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Moderne Lichteffekte bei Intersport Hartke

  • Reinhard Schymura
  • Sonntag | 05. Mai 2013  |  17:50 Uhr
Steinfeld. Hartke Mode+Sport im niedersächsischen Steinfeld hat seiner Sportabteilung (850 qm) im Erdgeschoss eine völlig neue Lichtarchitektur verpasst.

Neben einer Dynamisierung der Verkaufsflächen spielte für Geschäftsführer Thomas Hartke (53) dabei auch die Senkung von Energiekosten eine wichtige Rolle. Für die Umsetzung beauftragte er die Retail-Beleuchtungsexperten von pb Licht+Konzepte (Hilden), die für die Planung und die Integration in die Einrichtung verantwortlich waren. Hartke entschied sich für eine Lichtanlage in CDM-TC-Technik mit Keramik-Metalldampflampen, die Ende März realisiert wurde. Im Mittelraum wurden Einbau-Dreh-Schwenkleuchten, bestückt mit 35 Watt Lampen, in eine weiße Kassettendecke eingebaut. Die Ware in den Randzonen wurde durch ein mit Navus-Strahlern für 50 Watt Lampen ausgerüstetes Stromschienen-System in Szene gesetzt. Um die Lichtausbeute zu optimieren wurden sämtliche Strahler mit VPT-Hochleistungs-Reflektoren von pb ausgestattet.

Insgesamt verfügt Hartke Mode+Sport über 6000 qm Verkaufs- und Präsentationsfläche, wobei etwa 4000 qm auf das Erdgeschoss entfallen. Hier befinden sich neben dem Sportbereich auch die Abteilungen Damenmode und Wäsche sowie ein selbst geführtes Bistro & Café (160 qm). Kunden können bei schönem Wetter auf der Terrasse entspannen und ein täglich wechselnder Mittagstisch sorgt bei großem Hunger für Abhilfe. Zum Sportsortiment zählen die Bereiche Fitness, Training, Outdoor (inkl. Berg- und Klettersport), Bademode und Accessoires. Zu den wichtigsten Marken gehören Adidas, Puma, Nike, Asics, Reebok, Bench, The North Face und Jack Wolfskin.

Ebenfalls im Erdgeschoss angesiedelt ist ein Schuhgeschäft (rund 420 qm), das an den Filialisten Thomas Hillenhinrichs vermietet ist. Dessen Hauptgeschäft ist in Damme, weitere Schuhgeschäfte sind in Bad Essen, Lohne und Vechta. Sein Angebot umfasst Marken wie zum Beispiel Ara, Boxfresh, Ecco und Geox aber auch Lifestyle-Marken wie Converse und Sketchers.

Im Obergeschoss, das mit rund 2000 qm nur rund ein Drittel der Gesamtfläche ausmacht, sind die Bereiche Herren- und Kindermode untergebracht (mit rund 1200 qm bzw. 450 qm), wobei Marken wie Esprit, Tom Tailor, Jack & Jones, s.Oliver, Camel active und Hilfiger angeboten werden. Integriert wurde auch ein »Kids Point«: Hier können sich die Kleinen in einem Spielzimmer austoben, damit Mama und Papa in aller Ruhe ihre Einkäufe erledigen können. Zur speziellen Service-Leistung zählt ein eigenes Änderungsatelier. Das Familienunternehmen wurde 1949 von Aloys Hartke gegründet, 1986 von seinem Sohn Thomas übernommen und ist seit 2002 Intersport-Mitglied. rs

flaechen_1
Verkaufsflächen bei Intersport Hartke

Autor: Reinhard Schymura

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Dieser Artikel ist aus der Ausgabe: sport-FACHHANDEL Nr. 09 / 2013