• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Karsten Oberheide verlässt die Rudolf Wöhrl AG

  • Andreas Mayer
  • Dienstag | 26. Mai 2015  |  12:57 Uhr
Vorstandsmitglied Karsten Oberheide beendet nach zweijähriger Amtszeit sein Engagement beim Fashionretailer Wöhrl. Er scheidet auf eigenen Wunsch zum 31. Juli 2015 aus dem Unternehmen aus.

Oberheide ist zuständig für Einkauf und Marketing. Seine Bereiche werden zukünftig vom Vorstandsvorsitzenden Olivier Wöhrl übernommen. Karsten Oberheide hat mit seinem Team und großem persönlichen Einsatz die Systemintegration der beiden kooperierenden Unternehmen Wöhrl und SinnLeffers in den von ihm zu verantwortenden Bereichen maßgeblich vorangetrieben. Nach erfolgreichem Abschluss legt er sein Amt nun auf eigenen Wunsch zum Ende des Geschäftsjahres nieder. Olivier Wöhrl, Vorstandsvorsitzender der Rudolf Wöhrl AG, respektiert die Entscheidung seines Vorstandsmitglieds: „Wir bedauern den Weggang von Herrn Oberheide. Wir sind ihm sehr dankbar für den geleisteten, wertvollen Beitrag zum Unternehmenserfolg und wünschen ihm für seine weitere berufliche und private Zukunft alles Gute und viel Erfolg.“ Der Aufsichtsrat der Rudolf Wöhrl AG hat den Antrag von Herrn Oberheide zur vorzeitigen Vertragsbeendigung bewilligt.

Wöhrl
Wöhrl
© Wöhrl

Zukünftig zeichnet Olivier Wöhrl für die Bereiche Einkauf und Marketing verantwortlich. Vorstandsmitglied Robert Rösch übernimmt im Gegenzug die Bereiche Finanzen, Controlling und IT, die davor in der Zuständigkeit des Vorstandsvorsitzenden lagen. Zum 1. August 2013 hat Karsten Oberheide seine Tätigkeit als Vorstand für Einkauf und Marketing bei der Rudolf Wöhrl AG aufgenommen. Zuvor war der 48-Jährige als langjähriger Geschäftsführer bei der SinnLeffers GmbH tätig.

Mayer

Autor: Andreas Mayer

Chefredakteur