• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Ist Vaude der nachhaltigste Outdoor-Ausrüster?

  • Astrid Schlüchter
  • Montag | 23. Februar 2015  |  11:42 Uhr
Der Bergsportprofi aus Tettnang am Bodensee setzt sich für eine lebenswerte Welt ein, damit Menschen auch morgen noch die Natur genießen können. „Wir haben uns das klare Ziel gesetzt, bis 2015 Europas nachhaltigster Outdoor-Ausrüster zu werden," so Antje von Dewitz, Geschäftsführerin Vaude. Doch stimmt das auch?

Als eines der ersten Outdoor-Unternehmen hat sich Vaude konkret für Umweltschutz eingesetzt. Heute ist Nachhaltigkeit im gesamten Unternehmen fest verankert: in der Strategie, in den Prozessen und in den Aufgaben jedes einzelnen Mitarbeiters. Dieses ganzheitliche, konsequente Engagement ist einzigartig in der Outdoor-Branche und weit darüber hinaus.

Mit seinem umfassenden Engagement hat Vaude in vielen Bereichen Benchmarks gesetzt, indem es höchste Standards anwendet oder sogar neue Standards setzt. So zeichnet sich das Unternehmen als verantwortungsvoller Arbeitgeber aus, hat sich als erstes europäisches Outdoor-Unternehmen sein Umweltmanagement nach EMAS zertifizieren lassen, besitzt ein Biodiversitätskonzept am Standort Tettnang, setzt auf ein ausgezeichnetes Mobilitätskonzept, ist Mitglied der Fair Wear Foundation (FWF) und setzt auf Green Shape. Als erstes Outdoor-Unternehmen veröffentlicht Vaude seinen Nachhaltigkeitsbericht nach dem internationalen GRI 4 (Global Reporting Initiative) Standard.

Vaude
Vaude
© Vaude

Durch das konsequente Engagement und die damit verbundene Kompetenz gilt der oberschwäbische Bergsport-Ausrüster in der Branche und darüber hinaus als anerkannter Experte für Nachhaltigkeit. Vaude nutzt diese Position auch, um das Thema generell voranzubringen und ist in einer Reihe von hochrangigen Gremien in leitender Funktion vertreten, u. a. durch Vaude Geschäftsleitungsmitglied Jan Lorch als Vorstand der European Outdoor Conservation Association (EOCA). Vaude ist Gründungsmitglied der Sustainability Working Group der European Outdoor Group, bei der Vaude CSR-Managerin Hilke Patzwall in allen Arbeitsgruppen aktiv mitarbeitet. Antje von Dewitz wurde von der Bundesregierung als einzige Industrie-Vertreterin in das Kuratorium der Deutschen Bundesumweltstiftung berufen, die über die staatliche Förderung von Umweltprojekten entscheidet. Zudem ist Vaude Gründungsmitglied des „Bündnisses für nachhaltige Textilien“, das die Bundesregierung im Oktober 2014 gegründet hat.

Im sportFACHHANDEL wurde das Unternehmen bei einer Leserumfrage 2014 zur nachhaltigsten Marke gewählt. „Auch wir sind der Meinung: Vaude ist die nachhaltigste Outdoor-Marke Europas! Selbst wenn der Weg vor uns länger ist, als der hinter uns. Wir werden uns weiterhin mit Herzblut und Freude für eine lebenswerte Welt einbringen – bei Vaude, in der Branche und darüber hinaus“, so Antje von Dewitz.

Schlüchter

Autor: Astrid Schlüchter

Redaktion Süd sportFACHHANDEL