• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Wintersport von morgen: Ein erster Schritt ist gemacht

  • Andreas Mayer
  • Dienstag | 24. November 2015  |  00:22 Uhr
"Dein Winter. Dein Sport. Summit": Gemeinsame Abschlusserklärung der drei Wintersport-Verbände

Mit einem ehrgeizigen Ziel haben die drei großen deutschen Wintersport-Verbände, der 
Deutsche Skiverband, der Deutsche Skilehrerverband und der Snowboard Verband Deutschland im Oktober 2014 die Initiative "Dein Winter. Dein Sport." ins Leben gerufen. Sie wollen den Wintersport in die Zukunft führen - gemeinsam, und dabei alle Beteiligten ins Boot holen.

Ein wichtiger Schritt ist nun gemacht. In der Alpenregion Tegernsee Schliersee trafen sich am Donnerstag und Freitag, 19. und 20. November, rund 400 Branchenvertreter aus Sport, Tourismus, Wirtschaft und Medien zum ersten "Dein Winter. Dein Sport. Kongress". Diese zwei Tage intensiver Diskussionen, hochkarätiger Vorträge und offener Gespräche sollen den Grundstein für weitere gemeinsame Aktionen und neue Impulse bilden.

neuer_name
Gruppenbild mit Kindern: Die Chefs der drei Verbände wollen an einem Strang ziehen.
© sportFACHHANDEL

„Es liegt jetzt an uns allen, damit aus diesem Kongress auch eine wirkliche Initiative wird“, sagte Florian Kurz, Generalsekretär beim Deutschen Skiverband (DSV), nach dem Summit. In seinen Augen kann „der Sport viel dazu beitragen, um die Bedürfnisse des Tourismus, der Industrie und der Politik zusammenzubringen – damit der Wirtschaftszweig Wintersport auch künftig funktioniert.“ Unmittelbar schickte Kurz hinterher: „Und der Wintersport wird auch künftig funktionieren.“ In welcher Form, das wollen die Initiatoren entscheidend mitbestimmen.

„Wir werden daran gemessen, was wir nun an großen und kleinen Maßnahmen umsetzen“, sagte 
Prof. Hanns-Michael Hölz, Präsident des Snowboard Verbands Deutschland (SVD). Und er ließ keinen Zweifel daran, dass diese konkreten Aktionen auch folgen werden. „Das sind wir uns allein selbst schuldig nach diesem Kongress voller intensiver Gespräche und Vorträge.“

Wolfgang Pohl, Präsident des Deutschen Skilehrerverbandes (DSLV), freute sich über die vielen positiven Resonanzen: „Es ist hier gelungen, eine neutrale Plattform zu schaffen, auf der es keine Berührungsängste zwischen den verschiedenen Akteuren und ihren Ansichten gab.“ Doch auch Pohl betonte: Dies ist nur ein Anfang. „Nun stehen wir vor der Herausforderung, die großen Worte in die Umsetzung zu bringen.“

Konkret heißt das: Es werden sich Arbeitsgruppen für die einzelnen Themenfelder bilden, die Projekte erarbeiten. Darüber hinaus kündigten die drei Initiatoren eine Neuauflage des Summits an.

In einer gemeinsamen Abschlusserklärung hielten die drei Initiatoren entscheidende Punkte für die Zukunft des Wintersports fest. Dazu gehört das Ziel, Kinder und Jugendliche für den Wintersport zu begeistern und ihnen den Zugang zu erleichtern. Angebote an öffentlichen Schulen stehen hier im Fokus. Darüber hinaus werden die Initiatoren von Dein Winter. Dein Sport. zusätzlich zu bestehenden Konzepten neue Modelle entwickeln, damit Wintersport bezahlbar bleibt. Denn: „Wintersport ist keine Frage des Alters, der Herkunft oder des Könnens. Wintersport überwindet Grenzen, ist vielfältig und einzigartig zugleich.“ Diese Botschaft wollen die Verbände verbreiten. Sie sprechen mit einer Stimme, unterstützt von Paten und starken Partnern. Für ihre Ziele werden sie stets die enge Zusammenarbeit mit Vertretern aus Politik, Tourismus und Wirtschaft suchen. Denn der Wintersport von morgen kann nur gemeinsam entstehen.

linkedin
Mayer

Autor: Andreas Mayer

Chefredakteur

Weitere Artikel …

… mit den in diesem Artikel genannten Firmen und Personen liegen derzeit nicht vor.