• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Tecnica Group: Keine Produktions- oder Lieferprobleme

  • Andreas Mayer
  • Donnerstag | 26. November 2020  |  23:46 Uhr
Präsident und CEO Alberto Zanatta stellt klar: Es gibt keine kurzfristige oder unübliche Veränderung des Produktionsplans und keine Entlassung von Mitarbeitern am Standort Mittersill (Österreich).

Die Tecnica Group produziert die Spitzenmodelle von Blizzard und Nordica im "Group Ski Excellence Center" in Mittersill (Österreich). Eine Produktionspause dort sorgte jetzt für Verwirrung. "Die genannte Produktionspause findet jedes Jahr um diese Zeit statt und ist langfristig im Produktionsplan implementiert", erklärt Präsident und CEO Alberto Zanatta persönlich in einer offiziellen Mitteilung für Partner und Kunden. "Unsere Ski werden geschäftsbedingt über den Sommer produziert, die Produktion ist bis Anfang Dezember abgeschlossen. Es gibt keine kurzfristige oder unübliche Veränderung des Produktionsplans und keine Entlassung von Mitarbeitern. Die jährliche Produktionspause betrifft – wie üblich – nur die Produktionsmitarbeiter. Alle weiteren Mitarbeiter in Verkauf, Customer Service und Marketing arbeiten am Standort Mittersill in Normalbetrieb."

Durch perfekte Produktionsplanung hätten die Vorbestellungen und Nachordermengen bis Ende November fertig produziert werden können. Somit habe man zwei Wochen früher in die übliche Produktionspause gehen können, heißt es weiter. Und: "Die Auslieferung an den Handel liegt perfekt im Timing. Die Nachorder auch unserer derzeit sehr gefragten Tourenskiern ist in der Produktion eingeplant und wird pünktlich ausgeliefert. Ab Anfang Januar wird wieder wie geplant weiterproduziert."

neuer_name
Alberto Zanatta, Präsident und CEO der Tecnica Group

Andreas Mayer

linkedin
Mayer

Autor: Andreas Mayer

Chefredakteur