• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Skilanglauf: Gore Wear und Madshus kooperieren

  • Marcel Rotzoll
  • Mittwoch | 16. Januar 2019  |  11:08 Uhr
Die Langlaufmarke Madshus und Gore Wear arbeiten seit der aktuellen Wintersaison insbesondere in der Kommunikation zusammen.

Die Zusammenarbeit umfasst die gemeinsame Kommunikation in Medien, auf den Websites und in der Konsumentenansprache, die Teilnahme an Events, Foto- und Videoproduktionen, den Austausch von Expertenwissen sowie gemeinsame Aktionen mit dem Fachhandel. Gore Wear hatte für die Saison 2018/19 die erste eigene Langlauf-Kollektion über ausgewählte Fachhändler auf den Markt gebracht. Madshus produziert seit 1906 Ski, Skischuhe und Skistöcke für den Langlauf. Beide Unternehmen agierten demnach „im gleichen Marktsegment, teilen wesentliche Markenwerte und setzen ihren Fokus auf hochinnovative und -funktionelle Premiumprodukte“.

neuer_name
Madshus an den Füßen, Gore Wear auf der Haut: Ole-Einar Bjørndalen ist das bekannte Gesicht der Kooperation zwischen beiden Marken.
© Gore Wear

Man sei über die Partnerschaft sehr glücklich, kommentiert Ward van Duffel, Geschäftsführer von Gore Wear zu den Hintergründen der Partnerschaft: „Zusammen mit einer so authentischen Marke wie Madshus sind wir zuversichtlich, die Langlaufszene für unsere XC Ski-Bekleidungskollektion zu begeistern." Nils Hult, CEO Madshus, ergänzt: „Gore Wear ist weltweit exzellent aufgestellt und genießt einen Ruf als Innovationsführer bei funktioneller Bekleidung. Das wird uns helfen, die Reichweite bei der Ansprache neuer Verbrauchergruppen außerhalb des eigentlichen Langlaufmarktes zu erhöhen." Mit Ole-Einar Bjørndalen haben beide Unternehmen auch das gleiche Testimonial. Während Bjørndalen bereits seit 2004 mit Madshus zusammenarbeitet, konnte Gore Wear den Biathleten jetzt als Berater gewinnen.

Marcel Rotzoll

Rotzoll

Autor: Marcel Rotzoll

Stellv. Chefredakteur sportFACHHANDEL