• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Salomon auf der Überholspur

  • Mittwoch | 31. März 2021  |  16:03 Uhr
Der französische Hersteller blickt auf eine erfolgreiche Wintersaison zurück. Zahlreiche Medaillen in den Disziplinen Alpin und Nordic lassen Salomon im Brand-Ranking aufsteigen.
neuer_name
Hannes Reichelt hängt seine Skischuhe nach 20 Weltcupsaisons an den Nagel.
© Salomon

Eine außergewöhnliche und sehr erfolgreiche Wintersaison geht für Salomon zu Ende. Mit einer Kristallkugel, drei WM-Medaillen und 27 Podestplätzen im Alpinen Rennzirkus und sensationellen 106 Top-3-Platzierungen sowie einem Gesamtsieg im Nordischen Skisport kann Salomon auf eine sehr starke Saison zurückblicken. Salomon ist weiter auf Aufholjagd in den Brand-Rankings und belegt mittlerweile bereits den vierten Platz im Alpinen und den zweiten Platz im Nordischen Skisport.

„Wir haben die letzten Jahre vor allem im Alpinen Skisport sehr viel in den Rennlauf investiert, wir haben beim Material große Schritte gemacht und auch die richtigen AthletInnen an Bord geholt. In der nächsten Saison dürfen wir uns bestimmt wieder über weitere Top-Ergebnisse der Weltcup-Athleten freuen“ sagt Günther Mader, Racing Manager Salomon. Das Ende der Saison bringt aber auch den Abschied eines großen Sportlers: Hannes Reichelt beendet seine Karriere.

Fakten Saison 2020/21:

106 Podien für Salomon in der Weltcup Saison 2020/2021 im Biathlon, Langlauf und der nordischen Kombination

Marte Olsbu Roiseland (NOR) gewinnt den Gesamtweltcup in der Verfolgung

Simon Desthieux (FRA) gewinnt den Gesamtweltcup im Massenstart

Philipp Lipowitz (DE) Junioren Weltmeister im Biathlon im Einzelstart

Vanessa Voigt (DE) gewinnt die IBU CUP Gesamtwertung im Biathlon und sichert sich damit einen fixen Startplatz für den Weltcup in der nächsten Saison

Jessie Diggins gewinnt den Gesamtweltcup der Damen im Skilanglauf + Gesamtsieg der Tour de Ski

Arnd Peiffer (DE) beendet seine Karriere im Biathlon

Quelle: Salomon

Weitere Artikel …