• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Rückruf: Jetforce Lawinen-Airbags

  • Astrid Schlüchter
  • Freitag | 10. Juli 2015  |  08:35 Uhr
Black Diamond ruft stellvertretend für ihre Marken Black Diamond, Pieps und POC sämtliche JetForce-Lawinenairbags zurück, die zwischen dem 15. November 2014 und dem 7. Juli verkauft wurden.

Die Sicherheit der Kunden ist das wichtigste Anliegen der Black Diamond, Inc. und ihrer Marken Black Diamond, Pieps und POC. Aus diesem Grund führt die Black Diamond, Inc. einen freiwilligen Rückruf sämtlicher JetForce-Lawinenairbags durch, die zwischen dem 15. November 2014 und dem 7. Juli verkauft wurden. Dieser Rückruf ist vorsorglich. Unfälle und/oder Verletzungen, die in Zusammenhang mit den beschriebenen Fehlfunktionen stehen könnten, sind nicht bekannt.

Black Diamond
Black Diamond
© Black Diamond

Aufgrund eines Systemfehlers kann es bei den Modellen mit einer Kennzahl zum Fertigungsdatum zwischen 4275 und 5077 zu einem unfreiwilligen Abschalten und/oder fehlerhaftem Auslösen des Airbagsystems kommen. Diese Fehlfunktion kann und wird über einen Firmware-Update im JetForce-Service-Center behoben werden.

Alle Nutzer und Verkäufer eines Black Diamond, PIEPS und/oder POC JetForce-Lawinenairbag- Rucksacks der ersten Generation sollten umgehend deren Gebrauch einstellen und den Rucksack bzw. die Rucksäcke, zurücksenden. Das Firmware-Update wie auch der Versand werden für den Kunden kostenfrei sein.

Schlüchter

Autor: Astrid Schlüchter

Redaktion Süd sportFACHHANDEL