• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Reusch verlängert mit österreichischem Skiverband

  • Marcel Rotzoll
  • Dienstag | 22. Oktober 2019  |  13:11 Uhr
Bereits seit 34 Jahre währt die Partnerschaft zwischen dem Austria Ski Pool und Handschuh-Spezialist Reusch. Nun wurde die Zusammenarbeit nochmals langfristig verlängert.

Der Österreichische Skiverband (ÖSV) und Reusch haben eine mehrjährige Verlängerung der exklusiven Ausrüstervereinbarung für die Bereiche Ski Alpin und Skicross unterzeichnet. Damit werden auch nach 34 Jahren weiterhin alle Athleten der Nationalmannschaft, des A-, B- und C-Kaders, alle alpinen Trainer, Betreuer und Offizielle auf Reusch vertrauen. Die österreichischen Rennläufer wurden bereits während der offiziellen ÖSV-Einkleidung in der Innsbrucker Olympiahalle am 12. Oktober mit der neuen Reusch Racing Kollektion für die kommende Saison ausgestattet.

neuer_name
Seit 34 Jahren setzen die Österreicher auf Reusch-Handschuhe. Das wird auch in Zukunft so bleiben.
© Reusch/Spiess

„Wir bedanken uns sehr herzlich für das entgegengebrachte Vertrauen der Entscheidungsträger und vor allem auch der Athleten des Österreichische Skiverbandes. Die Fortführung unserer Zusammenarbeit mit dem weltweit erfolgreichsten Skiverband der letzten Jahre ermöglicht uns die Weichen zu stellen, um unsere Position als führende Handschuhmarke im Alpinen Skirennlauf auch zukünftig zu festigen und auszubauen“, kommentiert Reusch-Geschäftsführer Erich Weitzmann die Vertragsverlängerung.

Neben dem Österreichischen Skiverband stattet der Handschuhspezialist Reusch auch die Schweizer, Französischen, US-Amerikanischen, Norwegischen, Liechtensteiner und Slowenischen Rennläufer aus. Reusch-Athleten haben dabei 65 vom 78 insgesamt möglichen Gesamtweltcupsiegen seit 1980 gewonnen sowie über 75 Prozent aller möglichen Medaillen bei der Ski-WM in Åre in der abgelaufenen Saison.

Marcel Rotzoll

Rotzoll

Autor: Marcel Rotzoll

Stellv. Chefredakteur sportFACHHANDEL