• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Reichmann lud Händler zum Ski- & Board-Tuning

  • Andreas Mayer
  • Mittwoch | 18. Oktober 2017  |  10:27 Uhr
Vom 10. - 12. Oktober 2017 nutzten in diesem Jahr über 80 Teilnehmer die Gelegenheit, sich bei den Reichmann Serviceworkshops Praxistipps von Experten aus dem Skiservicegeschäft anzueignen.

Für alle Skiserviceeinsteiger vermittelte der Basisworkshop am 10. Oktober die Grundlagen des Skiservice in Theorie und Praxis. An den beiden darauffolgenden Tagen konnten sich fortgeschrittene Servicemitarbeiter bei den Themenworkshops in kleinen Gruppen spezielle Kompetenzen und Know-How von den Profi-Trainern aneignen.

Reichmann
Wie jedes Jahr lud Reichmann zum Serviceworkshop nach Weißenhorn.
© Reichmann

Der Workshop-Trainer Roberto Moling vermittelte auch in diesem Jahr sein Konzept der kundenorientierten Preisgestaltung im Skiservice, welches er selbst seit Jahren erfolgreich in der eigenen qualitätsgeprüften Servicewerkstatt PIC.ANT in Südtirol praktiziert. Roberto Moling ist davon überzeugt, dass qualitativ hochwertiger Skiservice die Kunden langfristig bindet und einen fairen Preis rechtfertigt. „Der bedeutendste Schritt, um Kompetenz zu demonstrieren und damit das Vertrauen des Kunden zu gewinnen, ist bereits die Skiannahme“, so Moling.

Wie professioneller Ski- und Snowboard-Service in der Praxis erzielt wird, demonstrierten erneut der langjährige Servicetechniker der deutschen Snowboard Nationalmannschaft, Christian Schmidl, sowie Matthias Fleissner, der seit 2012 DSV Skicrossern die Skier auf Weltcup-Niveau präpariert. Für spezielle Anwenderfragen an den Reichmann-Maschinen stand der Reichmann Serviceleiter Siegfried Ersing zur Verfügung.

Mayer

Autor: Andreas Mayer

Chefredakteur sportFACHHANDEL / Wanderlust / SkiMAGAZIN