• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Fortschritte in allen Bereichen

  • Andreas Mayer
  • Freitag | 20. November 2020  |  12:31 Uhr
ODLO hat seinen aktuellen Nachhaltigkeitsbericht für das Geschäftsjahr 2019/2020 vorgelegt, in dem die Marke bedeutende Verbesserungen hinsichtlich der Produkt-, Umwelt- und Sozialverantwortung erzielt hat.
neuer_name

Eine der tragenden Säulen der Nachhaltigkeitsphilosophie von ODLO ist die Sorge um das Wohlergehen aller Personen innerhalb der gesamten Lieferkette. ODLO freut sich bekannt geben zu dürfen, dass sein Partner Fair Wear Foundation dem Unternehmen zum fünften Mal in Folge den „Leader"-Status verliehen hat. Während des letzten Jahres wurden bis zu 97 % der gesamten Produktion von ODLO kontrolliert, einschließlich Partner und Lieferanten. Dieser Wert ist der höchste, der jemals erreicht wurde, und liegt damit über dem Wert von 93 % der letzten Saison. Hinsichtlich der Maßnahmen der Marke zur Erzielung eines existenzsichernden Lohns konnte ODLO in seiner Produktionsstätte in Rumänien das gesetzte Lohnziel realisieren. „Die Gesundheit und Sicherheit der Arbeitnehmer*innen in unserer gesamten Lieferkette hat bei ODLO stets oberste Priorität. Für uns ist dabei klar: Wir sind ein Teil dieses Systems und werden unseren Beitrag zur Lösung der Probleme leisten", so Knut Are Høgberg.

Der ökologische Fußabdruck von ODLO hat sich in den letzten zwölf Monaten verringert. Der Anteil des Lufttransports ist dank des „Rail & Road"-Systems auf 3 % – gegenüber 8 % im Vorjahr – zurückgegangen, wodurch die CO2-Emissionen pro Transport um 70 % reduziert wurden. Grund dafür ist die Herstellung von 66 % aller Artikel in Europa.

Weitere Verbesserungen, wie die Verwendung von Recyclingmaterial für alle Versandkartons im E-Commerce, klimaneutrale Kartons für den gesamten ausgehenden Transport und die Reduzierung des Einsatzes von Polybeuteln unterstreichen das Engagement in wichtigen Bereichen der Logistik.

Als Mitglied der Sustainable Apparel Coalition verwendet ODLO weiterhin die Indikatoren des Higg-Index, die es Herstellern, Marken und Einzelhändlern ermöglichen, ihre Materialien, Betriebe und Prozesse auf der Grundlage von Umwelt- und Produktdesign-Entscheidungen zu bewerten. Eine Steigerung des Umweltmonitorings wurde mit 90 % der Tier-1-Lieferanten und 78 % der Tier-2-Lieferanten erreicht.

Insgesamt 210 Tonnen PET-Flaschen wurden zu Polyester recycelt und für die Herstellung der ODLO Bestseller-Kollektionen Performance und Active Warm ECO verwendet, für die somit kein zusätzliches Rohöl gefördert werden muss. Insgesamt sind 50 % aller Produktionsmaterialien recycelt und damit nachhaltig. In Bezug auf den Tierschutz verwendet ODLO weiterhin 100 % zertifizierte, mulesingfreie Merinowolle und Daunen von nicht lebendig gerupften oder zwangsgefütterten Tieren.

Um die Wiederverwendung und das Recycling von Kleidung zu fördern, hat ODLO im November 2020 das Take Back-Programm eingeführt. In allen ODLO Stores in Deutschland, Österreich und der Schweiz werden Boxen für alte Kleidung bereitgestellt. Die abgegebene Kleidung kann somit weiterverkauft oder recycelt werden. Alle Teilnehmer erhalten einen Rabatt als Dank für ihre Beteiligung.

Andreas Mayer

Mayer

Autor: Andreas Mayer

Chefredakteur