• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Dainese: "In 5 Jahren wollen wir die Nummer Eins sein"

  • Andreas Mayer
  • Freitag | 02. Februar 2018  |  12:50 Uhr
Seit August wird Dainese von der deutschen Elan GmbH von Feldkirchen aus vertrieben. sportFACHHANDEL sprach mit Geschäftsführer Marc Hasenstein über die ambitionierten Ziele.

sportFACHHANDEL: Warum haben Sie den Dainese-Vertrieb übernommen?

Marc Hasenstein: Dainese passt einfach gut zu uns. Die Marke ist bekannt aus dem Motorradbereich und hat sehr viel Authentizität und Potential. Zudem bietet Dainese sehr innovative Produkte im Bereich Protektoren.

sportFACHHANDEL: Welche Ziele verfolgen Sie mit Dainese?

Marc Hasenstein: Wir möchten im Bereich der Protektoren in Deutschland in den nächsten fünf Jahren die Nummer 1 werden.

neuer_name
Marc Hasenstein
© Elan

sportFACHHANDEL: Wie wollen Sie das erreichen?

Marc Hasenstein: Durch Vertrauen, Qualität, Service und Beständigkeit. Wir möchten die Markenbegehrlichkeit durch Innovationen, Design und Authentizität steigern.

sportFACHHANDEL: Auf der ISPO präsentieren Sie nun erstmals die neue Dainese-Kollektion dem Sportfachhandel. Wie kommt sie an?

Marc Hasenstein: Sehr gut. Rückenwind haben wir beispielsweise durch die ISPO Awards für den Pro-Armor Waistcoat Back Protector und das HP1 RC 'Race Carve' Ski Jacket als Doppeljacke bekommen.

sportFACHHANDEL: Wie ist Dainese vertrieblich aufgestellt?

Marc Hasenstein: Dainese wird innerhalb der deutschen Elan-Struktur vertrieben. Unsere sechs Kollegen im Außendienst werden den deutschen Sportfachhandel flächendeckend betreuen.

(mr)

Mayer

Autor: Andreas Mayer

Chefredakteur