• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Aus ATK Race wird ATK Sports

  • Andreas Mayer
  • Donnerstag | 14. Mai 2020  |  10:44 Uhr
Mit der Fusion des Bindungsspezialisten mit dem Mutterunternehmen wollen die Italiener ihren zukünftigen Expansionsanspruch betonen.
neuer_name

Die Aluminium-gefrästen Bindungen aus dem Hause ATK sind seit einigen Jahren Innovationsführer im Bereich Pin-Tourenbindungen. Das Unternehmen ATK RACE srl war dabei stets ein Tochterunternehmen der Gimec srl. Beide Firmen sind in Händen der Familie Indulti. Mit der Fusion der beiden Unternehmen unter dem Namen ATK SPORTS möchte die Familie Indulti ihren Wachstumskurs unterstreichen. ATK BINDINGS wird die Hauptmarke von ATK SPORTS sein und soll in naher Zukunft um weitere Marken ergänzt werden.

“Die weltweite Krise des Frühlings 2020 zeigt, dass das Bündeln von Kräften der richtige Weg ist für eine prosperierende Zukunft,” so Giovanni Indulti, Präsident und CEO. So schaffe die Fusion zum Beispiel die Voraussetzung für ein Projekt zur internationalen Technologieführerschaft in den Bereichen Endprodukt, Komponenten und Systeme für die Sport-Industrie mit klarem Fokus auf dem Outdoor-Bereich. Die technischen, industriellen und kommerziellen Optimierungen, die bereits von beiden Unternehmen durchgeführt wurden, werden künftig gemeinsam genutzt, um maximale Effizienz zu erreichen und eine ausgezeichnete Leistung zu gewährleisten, mit dem Ziel, den Handelspartnern ein noch umfassenderes Portfolio unterbreiten zu können.

Andreas Mayer

Mayer

Autor: Andreas Mayer

Chefredakteur

Weitere Artikel …