• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

ABS startet nach Rückruf in die neue Wintersaison

  • Astrid Schlüchter
  • Donnerstag | 08. Oktober 2015  |  17:17 Uhr
Der Spezialist für Lawinenrucksäcke ABS aus Gräfelfing bei München startet zuversichtlich in die neue Saison. Die umfangreiche Rückrufaktion der zugelieferten Stahlflaschen und die damit verbundenen Schwierigkeiten sind überstanden.

Der Winter steht in den Startlöchern und damit werden auch die Themen Sicherheit am Berg und Lawinengefahr wieder aktuell. Geschäftsführer Peter Aschauer blickt positiv in die Zukunft und entschuldigt sich für alle Unannehmlichkeiten, die den Kunden entstanden sind.

ABS
ABS startet nach Rückrufaktion gestärkt in den Winter.
© ABS

ABS rief in der vergangenen Wintersaison sämtliche ABS Twinbag Systeme mit Stahlpatronen zurück. Im Zuge des Befüllungsprozesses durch den österreichischen Patronenzulieferer voestalpine Rotec wurden einzelne Stahlpatronen durch Bearbeitungsrückstände verunreinigt. Dies hätte dazu führen können, dass bei einer Auslösung das ABS System beschädigt wird und eine weitere Auslösung nicht mehr möglich gewesen wäre. Inzwischen ist es dem Lieferanten gelungen, eine einwandfreie Überprüfung und Neubefüllung durchzuführen. „Auch wenn nur 0,2 Prozent aller eingeschickten Systeme betroffen waren, sind wir überzeugt, dass es die richtige Entscheidung war einen Komplett-Rückruf durchzuführen. Der Zeitpunkt mitten in der Saison war für viele eine große Belastung. Unser Dank gilt deshalb insbesondere auch dem Sportfachhandel, der sich hier sehr engagiert gezeigt hat“, so Geschäftsführer Peter Aschauer.

Alle Kunden, die ihre ABS Systeme und Patronen noch nicht eingeschickt haben, sollten dies sobald wie möglich tun. Eine zügige Abwicklung noch vor dem Winter kann sichergestellt werden.

Schlüchter

Autor: Astrid Schlüchter

Redaktion Süd sportFACHHANDEL