• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Tecnica gibt Dolomite weiter

  • Andreas Mayer
  • Montag | 01. Dezember 2014  |  09:49 Uhr
Die Tecnica-Gruppe hat sich auf einen Verkauf der Marke Dolomite an den US-amerikanischen Investor Symphony Global Brands aus Washington D.C. geeinigt.

Der Deal war bei Redaktionsschluss noch nicht unterschriftsreif, aber die italienischen und amerikanischen Firmen sind sich im Grundsatz einig. Symphony zahlt für Dolomite einen Betrag in Höhe von 6,7 Mio. Euro. Ursprünglich hatte sich Tecnica eine Summe von 8 Mio. Euro vorgestellt, aber Symphony will, so ein Teil der Vereinbarung, den Großteil der Belegschaft und die vorhandenen Güter übernehmen.

Im vergangenen Jahr setzte Dolomite 18 Mio. Euro um. Die Marke, die sich zuletzt zunehmend im Fashion-Segment positionierte, wurde bereits 1897 gegründet und im Jahr 1998 von Tecnica übernommen. Nun sieht die Strategie offenbar so aus, dass sich Tecnica neben der Kernmarke gleichen Namens vor allem auf funktionelle Produkte konzentrieren möchte.

Zum Portfolio des Konzerns gehören Nordica, Blizzard, Rollerblade, Moon Boot sowie eine Beteiligung an Lowa. Bereits 2011 verkaufte Tecnica das eher modisch ausgerichtete Label Think Pink. Tecnica betont, dass man sich von Dolomite nicht wegen finanzieller Probleme trennen will.

Für das laufende Jahr plant die Gruppe mit einem Umsatz zwischen 330 und 340 Mio. Euro. Das würde einem Plus von etwa 5 Prozent entsprechen. Der angepeilte Gewinn (vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen; Ebitda) beläuft 20 Mio. Euro.

linkedin
Mayer

Autor: Andreas Mayer

Chefredakteur

Dieser Artikel ist aus der Ausgabe: sport-FACHHANDEL Nr. 22 / 2014