Montag | 14. Mai 2018  |  16:17 Uhr

Zoggs setzt auf nachhaltige Swimwear

Die australische Schwimmsportmarke Zoggs setzt auf das nachhaltige Material Ecolast. Ein Großteil der Sommerkollektion sei bereits daraus gefertigt.

Saubere Meere und weniger Plastik in den Ozeanen sei das Ziel. Wie schon andere Marken zuvor, beispielsweise Adidas mit der Kooperation mit Parley for the Ocean, setzt die australische Schwimmsportmarke Zoggs auf das Thema Schutz der Weltmeere. So soll bereits die aktuelle Sommerkollektion zum „Großteil“ aus dem nachhaltigen Stoff Ecolast gefertigt sein. Das Material sei ein weiches, schnell trocknendes und chlorbeständiges Gewebe, das seinen Ursprung in Abfall, wie aufgegebenen Fischernetzen oder Plastikflaschen habe. Dieser werde aus dem Meer gewonnen und zu einem Polyamidfasergarn verarbeitet.

neuer_name
Zoggs setzt jetzt auch auf nachhaltige Materialien
© Zoggs

„Das ist nur der Anfang für uns“, erklärt Neil McConnochie, CPO bei Zoggs. „Wir waren schon immer begeistert vom Wasser, deshalb ist es uns sehr wichtig, den Ozean und unsere Umwelt durch die Entwicklung unseres Öko-Angebots zu unterstützen. Wir alle müssen unseren Beitrag zur Verringerung der Umweltverschmutzung durch Recycling leisten.“

Marcel Rotzoll

Rotzoll

Autor: Marcel Rotzoll

Stellv. Chefredakteur sportFACHHANDEL

(+) Mehr
(–) Weniger

Mag. Germanistik & Philosophie (Universität Düsseldorf) +++ zuvor Verantw. Redakteuer Sport-Fachhandel (markt intern Verlagsgruppe), Redakteur Augenoptik/Optometrie & Pharmazie (markt intern Verlagsgruppe) +++ Persönliche Interessen: Wandern, Fußball +++ Mein liebster Sportplatz: Derzeit die Wanderwege rund um das Ahrtal +++ Da geht mir das Herz auf: Beim Torjubel der Südtribüne im Westfalenstadion

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren