• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Arena rüstet auf für die kommende Saison

  • Astrid Schlüchter
  • Dienstag | 28. Juni 2016  |  11:15 Uhr
Mit einem multifunktionalen POS Flächenkonzept und neuen Wegen in der Kommunikation will arena neue Zielgruppen erschließen.

Arena möchte die Marke und Produkte ab sofort bei allen Freizeitschwimmer bis hin zu Strandurlaubern näher bringen. Eine verbesserte und individuell anpassbare Warenpräsentation soll die Profilierung des Segments der sportiven Bademode am POS stärken, wovon sowohl der Handel als auch Arena profitieren. Endkunden tauchen dadurch schon beim Einkauf in die faszinierende Welt des Schwimmsports ein. „Laut einer von Arena durchgeführten Studie spielt die Information am POS eine entscheidende Rolle für den Konsumenten. Außerdem ist die Qualität der Produkte ein wichtiger Kauftreiber. Aus diesem Grund haben wir uns dazu entschieden die Vorteile unserer Materialien, Maxlife für 100 Prozent Chlorresistent, Maxfit für 100 Prozent Tragekomfort, so wie das Shaping-Material Sensitive, so klar und einfach wie möglich an den Konsumenten zu kommunizieren. Wir haben entsprechende POS Tools entwickelt, die es dem Händler einfach machen sie in seiner Fläche zu integrieren und den Kunden entsprechend zu informieren“, so Marlene Schnabel, Arena Brand & Communication Manager.

Arena
Arena startet multifunktionales POS-Flaächenkonzept
© Arena

Das POS Konzept, das dem Handel ab Frühjahr/Sommer 2017 zur Verfügung steht, besteht aus starken Visuals, die die Emotionalität auf der Verkaufsfläche erhöhen, sowie wichtigen Produktinformationen. Dadurch wird die Sichtbarkeit von arena verbessert, für neue Impulse gesorgt, sowie die Kundenfrequenz auf diesen Flächen erhöht. Um ausgewählten Händlern optimalen Support bei der Planung und Umsetzung der individuell anpassbaren Konzepte zu gewährleisten, arbeitet arena mit einer der renommiertesten Agenturen für POS-Marketing zusammen.

„Seit dem Frühjahr 2015 legen wir mit unserem 3P Konzept (3P = Präsentation, Profilierung, Profit) einen starken Fokus auf das Thema POS/POE in Verbindung mit einer optimierten und am Konsumenten orientierten Produktauswahl. Im Rahmen dieses Projekts haben wir unser Flächenkonzept Saison für Saison konsequent weiterentwickelt und den Bedürfnisse der Händler und Konsumenten bestmöglich angepasst. Diese Kombination aus Flächenkonzept und optimaler Produktauswahl unter Berücksichtigung strategischer Eckpreislagen ist der Schlüssel zu einer besseren LUG und höherer Profitabilität“, so Sören Geetz, Arena Vertrieblsleiter.

Schlüchter

Autor: Astrid Schlüchter

Redaktion Süd sportFACHHANDEL