• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Sell-out bei Erima

  • Andreas Mayer
  • Montag | 08. September 2014  |  13:58 Uhr
Das neue Retro-Trikot des Bundesligisten 1.FC Köln ist bereits nach zwei Spieltagen ausverkauft.

Nach der Rückkehr in die Fußball-Bundesliga und einem guten Saisonstart mit vier Punkten aus zwei Spielen schlägt sich die Euphorie der FC-Fans auch auf Ausstattet Erima nieder: Das neue rot-weiße Heimtrikot ist schon nach dem zweiten Spieltag ausverkauft und befindet sich damit auf Rekordkurs: „Wir haben schon jetzt genauso viele Heimtrikots wie in der gesamten letzten Saison verkauft“, freut sich FC-Geschäftsführer Alexander Wehrle. „Wir werden wohl einen neuen Absatzrekord haben“, auch weil der Klub auf zusätzliche Nachfrage durch den Verkauf nach Japan hoffen kann. Mit Kazuki Nagasawa und Yuya Osaka befinden sich zwei Spieler aus dem Land der aufgehenden Sonne im Kölner Kader. "Wir sind gerade dabei, unsere Medien-Kanäle auch auf Japanisch online zu stellen“, so Wehrle.

Inklusive Auswärts-, Ausweich- und speziellem Karnevalstrikot gingen im vergangenen Jahr rund 40.000 Shirts über die Ladentheke - dieser Wert wird in der Rückkehr-Saison also mit Sicherheit geknackt. Einen Trikot-Engpass wird es aber nicht geben, denn Erima habe bereits mit der Nachproduktion begonnen, heißt es.

neuer_name
V.l.n.r.: Alexander Wehrle (GF 1. FC Köln), Wolfram Mannherz (GF Erima) und Jörg Schmadtke (GF Sport 1.FC Köln)
© Erima
Mayer

Autor: Andreas Mayer

Chefredakteur

Weitere Artikel …