• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Puma löst 2020 Hummel in Fürth ab

  • Marcel Rotzoll
  • Donnerstag | 16. Mai 2019  |  16:41 Uhr
Vorzeitig wird der Ausrüstervertrag zwischen dem Fußball-Zweitligisten SpVgg Greuther Fürth und Hummel 2020 auslaufen. Puma übernimmt.
neuer_name
Weil sich Hummel "strategisch" neu ausrichten will, endet der Ausrüstervertrag mit Greuther Fürth vorzeitig. Puma übernimmt ab 2020.
© Greuther Fürth

In einer Mitteilung der SpVgg Greuther Fürth wird Hummel-Geschäftsführer Stefan Kock zitiert: „Die Zusammenarbeit mit den Verantwortlichen war stets sehr positiv und auf Augenhöhe, jedoch war uns auch klar, dass wir aufgrund unserer strategischen Ausrichtung den in der Saison 2013/14 geschlossenen und 2016/17 verlängerten Vertrag nicht weiter fortführen werden.“ Für die letzte gemeinsame Spielzeit werde es noch individuelle Trikots für die Kleeblätter geben. Ein Nachfolger für Hummel steht bereits in den Startlöchern: Puma. Beide Seiten hätten ab der Spielzeit 2020/21 einen langfristigen Ausrüstervertrag unterzeichnet.

„Neben unseren globalen Kooperationen ist auch lokales Engagement für uns wichtig“, erklärt Matthias Bäumer, General Manager Puma DACH. „Mit der neuen, langfristigen Partnerschaft stärken wir regionale Wurzeln und werden sowohl den Fußballnachwuchs als auch die Profis aktiv in die Weiterentwicklung von Puma und der SpVgg Greuther Fürth einbeziehen. Dies geht sicherlich über die reine Produktentwicklung hinaus.“ So wolle Puma das Fürther Stadion Sportpark Ronhof „für professionelle Produkttests, die Entwicklung von Produktinnovationen, Marketing- und Kampagnenaktivitäten sowie Fotoshootings nutzen“. Zudem solle es eine Ausbildungskooperation zwischen beiden Seite geben und Puma-Mitarbeiter werden Zugang zu den Heimspiel-Tickets erhalten sowie das Betreuungsangebot für ihre Kinder während der Schulferien in den Fußball-Jugendcamps des Vereins nutzen können.

Marcel Rotzoll

linkedin
Rotzoll

Autor: Marcel Rotzoll

Stellv. Chefredakteur sportFACHHANDEL