• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Nike greift im Frauenfußball an

  • Marcel Rotzoll
  • Dienstag | 12. März 2019  |  12:43 Uhr
Im Rahmen einer Kollektionsvorstellung in Paris hat Weltmarktführer Nike eine dreijährige Partnerschaft mit der UEFA für den Frauen-Fußball bekannt gegeben.

Man glaube, so Nike-CEO Mark Parker, dass die Frauen-Fußball-WM in Frankreich in diesem Sommer, „ein weiterer Wendepunkt für das Wachstum des Frauen-Fußballs“ werden könne. Um von diesem Wachstum zu partizipieren, will Nike in diesem Segment wieder angreifen.

neuer_name
Bereits ab dem Champions League Viertelfinale der Damen im Einsatz: Der neue Spielball von Nike.
© Nike

Zum einen habe man dafür einen zunächst drei Jahre laufenden Kontrakt als Spielball-Ausrüster für den Frauen-Fußball mit der UEFA unterzeichnet. Der Spielball werde erstmals im Viertelfinale der Champions League Ende März eingesetzt. Anschließend auch bei der WM 2019 in Frankreich, der EM 2021 in England sowie bei den U 17 und U 19-Meisterschaften und der Futsal-EM 2021.

neuer_name
Gleich 14 Mannschaften rüstet der Weltmarktführer zur Frauen-Fußball-WM in Frankreich aus.
© Nike

Gleichzeitig wurden die Kollektionen der 14 von Nike bei der WM ausgestatteten Mannschaften präsentiert. Zum anderen wolle man innovatives und überzeugendes Produktdesign für Frauen entwickeln. Beispielsweise wolle man dazu neben dem Design bei den entsprechenden Damen-Kollektionen auf Nachhaltigkeit setzen.

Marcel Rotzoll

Rotzoll

Autor: Marcel Rotzoll

Stellv. Chefredakteur sportFACHHANDEL