• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Adidas bleibt Sponsor der UEFA Champions League

  • Marcel Rotzoll
  • Dienstag | 22. Mai 2018  |  11:57 Uhr
Adidas wird auch weiter den offiziellen Spielball der UEFA Champions League stellen. Die Sponsoring-Vereinbarung wurde nun bis 2021 verlängert.

Bereits seit 2001 stellt Adidas den offiziellen Spielball der europäischen Fußball-Königsklasse. Diese Partnerschaft wird nun mindestens bis 2021 weiterbestehen. Die Zusammenarbeit gelte neben der UEF Champions League auch für die Wettbewerbe UEFA Super Cup, UEFA Youth League und UEFA Futsal Champions League.

neuer_name
Manuel Neuer wird in der Champions League in den kommenden Jahren auch weiterhin Adidas-Bälle abwehren und festhalten.
© Adidas

Claus-Peter Mayer, Vice President Sports Marketing Football bei adidas, kommentiert: „Als weltweit führende Fußballmarke haben wir eine langjährige Partnerschaft mit der UEFA etabliert und gemeinsam schon viel im europäischen Fußball erreicht. Wir freuen uns darauf, diesen gemeinsam Weg mit unseren langjährigen Partnern weiterzugehen.“

Im Oktober des vergangenen Jahres war überraschend bekannt geworden, dass sich Adidas ab der kommenden Saison als Balllieferant der UEFA Euro League zurückzieht. Ab der Spielzeit 2018/19 wird Molten den Euro League-Ball stellen und will "dem weltgrößten Fußballwettbewerb für Profiklubs" höchste Priorität einräumen. Adidas hatte zuvor bereits schon nicht mehr an der Ausschreibung des Ligaballs in der Bundesliga teilgenommen. Der Zuschlag war an Derbystar gegangen. Die Nachricht passt in die Strategie, nach der die Herzogenauracher in der Regel nur noch äußerst medien- und öffentlichkeitsstarke Vereine und Ereignisse ausstatten. Das so entstehende Vakuum nutzen ungleich kleinere Anbieter wie eben Derbystar und Molten als Chance, sich zu präsentieren.

Marcel Rotzoll

Rotzoll

Autor: Marcel Rotzoll

Stellv. Chefredakteur sportFACHHANDEL