• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Saucony unterstützt „She Should Run”

  • Marcel Rotzoll
  • Dienstag | 08. September 2020  |  11:32 Uhr
In einer Kollaboration mit dem Label Prinkshop legt Saucony den Kinvara 11 als Special Edition auf und unterstützt die gemeinnützige Organisation „She Should Run“.

„She Should Run“ ist nach Angaben des amerikanischen Laufschuhherstellers eine unparteiische, gemeinnützige Organisation, die Frauen ermutigt, für politische Ämter zu kandidieren und ihnen die Mittel und Ressourcen zur Verfügung stellt, um diesen Weg zu beschreiten. In Zusammenarbeit mit dem Label Prinkshop, einer „sozialen und politischen Interessenvertretung, die mit aussagekräftigen Styles auf gesellschaftspolitische Themen aufmerksam“ machen will, bringt Saucony mit dem Kinvara 11 Prinkshop nun einen Schuh auf den Markt, von dessen Umsatz 10 Prozent an „She Should Run“ gespendet werden.

neuer_name
Mit dem Kinvara 11 Prinkshop will Saucony "die Leistungen von Frauen im Sport und bei der Kandidatur für politische Ämter zu unterstützen".
© Saucony

Die weiße Silhouette des Laufschuhs ist mit Venussymbolen in den Farben Blau und Rot, an der Ferse, Zunge und Außensohle sowie mit zweifarbigen Schnürsenkeln versehen. Zusätzlich gibt es passend dazu ein T-Shirt aus Bio-Baumwolle sowie eine Canvas-Tasche. Der Schuh wird am 17. September 2020 gelauncht und mit einer international angelegten Social Media Kampagne begleitet. In Deutschland werden Zalando, Running Warehouse und Keller Sports das Sondermodell vertreiben.

Marcel Rotzoll

Rotzoll

Autor: Marcel Rotzoll

Stellv. Chefredakteur sportFACHHANDEL