• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

New Balance Beta

  • Andreas Mayer
  • Samstag | 11. Juli 2015  |  12:55 Uhr
Klare Kampfansage: „Wir wollen die Nummer Drei auf dem weltweiten Sportartikelmarkt werden“, so Jürgen Konrad, Country Manager von New Balance in Berlin. Dort zelebrierte die berühmte US-Marke im Rahmen der Berliner Fashion Week den Start der neuen Kampagne: „Always in beta“.

Über 800 Besucher – Presse, Blogger, Prominente und Meinungsbildner, vorwiegend aus der Berliner Sneaker-Szene – bekamen erstmals den Spot in der vollen Länge zu sehen und durften einen Blick auf die kommende Frühjahr/Sommer 2016 Kollektion werfen. Zuvor gab Jürgen Konrad im Rahmen eines VIP-Dinners aber noch exklusive Einblicke in die Gesamtstrategie des Unternehmens: „Die Kampagne ist für mindestens fünf Jahre ausgelegt und zeigt unseren Anspruch als Vollsortimenter“, so der Country Manager. Und da gehören natürlich auch die Massensportarten mit dazu wie zum Beispiel Baseball und Fußball. Und so war es folgerichtig, dass sich New Balance auch diesem Thema widmet und ab 2016 weltweit Fußballschuhe vertreiben wird.“

neuer_name
New Balance Country Manager Jürgen Konrad (r.)
© New Balance

Die Kampagne hebt die Einführung neuer globaler Schlüsselprodukte hervor – die „Vazee“-Laufschuhe, die Fußballschuhe „Visaro“- und „Furon“ sowie die „Made for Movement“-Bekleidungskollektion. „Textil ist ein großer Wachstumsmarkt in Deutschland. Und der Markt ist noch lange nicht komplett erschlossen für alle“, glaubt Konrad. „Die Menschen wollen sich fit halten, sie wollen gesund bleiben, und da ist der Fitness- und Trainingsbereich eine sehr gute Ergänzung. Bei den Produkten verschwimmt dann auch immer mehr die klare Abgrenzung, die es vor zehn Jahren vielleicht noch gab, als alle Fitnessschuhe schwarz oder weiß und halbhoch waren. Wir haben sowohl von den Techniken als auch vom Look her viel aus dem Runningbereich in den Fitnessbereich einfließen lassen.“ Ähnliches gelte für das Tennissegment: „Viele Tennisspieler betreiben laufen als Ausgleichssport, von daher ist es sehr naheliegend, auch Tennisschuhe von einer Laufmarke zu kaufen.“

Eckpfeiler der Kampagne ist der TV-Spot „Storm", der den unermüdlichen Wunsch darstellt, immer weiter nach vorn zu gehen, sich weiterzuentwickeln und stetig Fortschritte zu machen. Auf drei Kontinenten über einen Zeitraum von vier Wochen gefilmt handelt der Spot von einer Frau, die auf einem Lauf ihr Limit erreicht. Nicht in der Lage weiterzumachen, geht sie tief in sich und findet dank der Hilfe von ein paar hundert Athleten - Profis und Amateuren - ihre Motivation, weiterzumachen und noch mehr aus sich herauszuholen.

Das Video zeigt insgesamt 17 von der Marke gesponserte internationale Topathleten aus den Sportrichtungen Running, Baseball, Tennis, Fußball und Triathlon. Zu den Gesichtern der Kampagne gehören unter anderem Jenny Simpson, Emma Coburn, Miguel Cabrera, Robinson Cano, Milos Raonic, Aaron Ramsey, Vincent Kompany und Sebastian Kienle.

Auf newbalance.com/beta lädt eine „Beta Hub"-Erfahrung Verbraucher dazu ein, in die Geschichten der gefeatureten Athleten sowie Produktneuheiten einzutauchen. Darüber hinaus umfasst die Kampagne In-Store-, Digital- und Print- Werbung.

neuer_name
Kampagnenlaunch: Große Party in Berlin
© New Balance
neuer_name
Live-Act: Coley rockt die "Alte Münze"
© New Balance
neuer_name
Stars & Sternchen: Jimi und Wilson Ochsenknecht waren auch dabei.
© New Balance
Mayer

Autor: Andreas Mayer

Chefredakteur