• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Brooks Running wächst 2020 zweistellig

  • Ralf Kerkeling
  • Montag | 15. März 2021  |  16:29 Uhr
Laufschuh-Hersteller Brooks hat 2020 neue Höchstwerte für das Unternehmen und die Marke erreicht und beweist, dass eine fokussierte Strategie mit exzellenter Ausführung in einer stark umkämpften Sparte zum Erfolg in der Branche führen kann. Das Unternehmen schloss das Jahr mit einem zweistelligen Wachstum von 10% in Europa ab und steigert so seinen Marktanteil signifikant.
neuer_name
Brooks kann sich über ein tolles Umsatzergebnis 2020 freuen.
© Brooks Running

Brooks Running bleibt weiterhin in der Erfolgsspur und profitiert vom aktuellen Laufboom: In einem Jahr, das von der COVID-19-Pandemie und damit stark veränderter Wirtschaftsentwicklung geprägt war, fingen viele Menschen mit dem Laufen an und wählten hierbei Produkte der Marke Brooks, um ihre geistige und körperliche Gesundheit zu unterstützen. Besonders stark entwickelte sich die Marke in der zweiten Jahreshälfte und verzeichnete ein Wachstum von 19% in der gesamten Region. Über das gesamte Jahr erzielte Brooks ein zweistelliges Wachstum in mehreren EMEA-Märkten, darunter in Großbritannien und Irland (+28%), in den DACH-Märkten (+13%) und in den Beneluxländern (+16%). Laut NPD-Daten konnte Brooks 2020 Marktanteile bei Laufschuhen in den beiden größten Märkten in Europa gewinnen (+1,5% in Deutschland und +1,1% in Frankreich). *Brooks erzielte einen weltweiten Umsatz von fast 850 Millionen Dollar. Das bedeutet einen Anstieg von 27% im Vergleich zum Vorjahr.

"2020 haben wir sehr zielstrebig gearbeitet und darauf geachtet, dass die Gesundheit unserer Mitarbeiter an erster Stelle steht. Um gerade im letzten Jahr den Erfolg der Händler zu fördern, haben wir mit ihnen eng zusammengearbeitet. Viele Menschen konnten so durch uns ihre passende Laufausrüstung finden, was uns ganz besonders freut“, sagt Bastian Hübschen, Territory Director Central Europe.

Volles Augenmerk auf Läufer und Produkte

Brooks fand mit seinen Run Happy-Werten bei bereits passionierten Läufern und Einsteigern gleichermaßen Anklang. „Wir sind von jeher davon überzeugt, dass sich Laufen positiv auf den Tag eines Menschen auswirken kann und dass es viele weitere Vorteile mit sich bringt. Wir waren vor allem begeistert, dass so viele Menschen diese Energie im Jahr 2020 gefunden haben", so Matthew Dodge.

Obwohl die globale Lieferkette zwischenzeitlich unterbrochen war, führte Brooks erfolgreich mehrere neue Schuhmodelle ein: darunter der Hyperion Tempo und Hyperion Elite. Brooks hat außerdem seine neuen Trail-Modelle Catamount und Divide auf den Markt gebracht und damit die Palette an Trailrunning-Schuhen erweitert. Das Gesamtwachstum von Brooks wurde im vergangenen Jahr von den Modellen Ghost und Adrenaline GTS angeführt, die um 24% bzw. 28% zulegen konnten. Die Marke stabilisierte ihre Absätze

im Bereich Bekleidung im Jahr 2020 mit einem jährlichen Wachstum von 8%. Dies ist unter anderem auf die Brooks Run Visible-Kollektion zurückzuführen, mit der Läufer von Kopf bis Fuß besonders gut zu sehen sind.

Run Happy-Philosophie

Mit dem Motto #runhappy drückt Brooks seinen Anspruch aus, den Laufsport sowie das Wohlbefinden und den Erfolg von Läufern überall auf der Welt zu fördern. Mit Beginn der COVID-19-Pandemie stand die Gesundheit und Sicherheit der Brooks-Mitarbeiter an erster Stelle. Im Laufe des Jahres führte Brooks Richtlinien, Tools und Kommunikationspläne ein, um das Wohlbefinden der Mitarbeiter, den Austausch untereinander und die Möglichkeit zur Arbeit aus dem Homeoffice zu unterstützen. In den letzten 12 Monaten stellte das Unternehmen weltweit knapp 100 neue Mitarbeiter ein und die aktive Mitarbeiterzahl von Brooks liegt damit aktuell bei über 1.000.

Neue Personalien im DACH-Gebiet

Erst Anfang 2020 gab es zwei große Personalwechsel im DACH-Team. Daniel Fasshauer, zuvor DACH Sales Manager, steigt in die neu geschaffene Rolle Senior Manager, Sales and Business Development ein. In dieser neuen Position kümmert er sich weiterhin um das Trade & Distributions-Business und übernimmt zusätzlich neue Verantwortungsbereiche.

Till Supan tritt als DACH Sales Manager seine Nachfolge an und leitet das gesamte Tech und Sales Rep Team über alle drei DACH Märkte, Deutschland, Österreich und Schweiz. Weitere Veränderungen in 2020: Benedikt Bauer ist seit Beginn 2020 neuer Sales Rep für das Gebiet NRW Nord, Christoph Bauer trat am 1. September 2020 als Nachfolger von Dennis Rabe die Sales Rep Position in Nordbayern an, Sales Rep Stefan Köppinger hat das Gebiet NRW Süd übernommen und Para-Leichtathlet Johannes Bessell ist seit dem 1. November Sales Rep für West-Mitte.

Zugleich gab es Personal-Veränderungen auf Tech Rep Seite: Sven Konkart ist seit Beginn 2020 neuer Tech Rep Nord (neuer Account), Christopher Becker Tech Rep Süd/West. Im September 2020 kam Markus Oster als Tech Rep Nord-Bayern zu Brooks, Patrick Jeschak verstärkt das Team seit dem 1. Januar 2021 als Tech Rep West und Markus Ellmer als Tech Rep in Österreich.

Quelle: Brooks Running

Ralf Kerkeling

linkedin
Kerkeling

Autor: Ralf Kerkeling

Chefredakteur