• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Viavesto erweitert firmeneigene Produktion in Portugal

  • Astrid Schlüchter
  • Montag | 06. November 2017  |  17:41 Uhr
Viavesto hat bereits seit 2015 eine eigene Produktion in Portugal. Jetzt wurde die Fläche auf 300 qm verdoppelt und die Stammbelegschaft auf zwölf Näherinnen aufgestockt.

Die portugiesische Näherei ist zu 100 Prozent im Besitz des Unternehmens aus dem hessischen Mücke im Vogelsbergkreis. Sie fertigt die gesamte Produktpalette funktioneller mücken- und sonnendichter Outdoor-Bekleidung sowie das Layering-System von viavesto.

Viavesto
Viavesto erweitert Produktion
© Viavesto

Die viavesto-Produktion teilt sich auf zwei Hallen auf: In einer befinden sich Näherei, Qualitätskontrolle und Verpackung. In der anderen sind Wareneingang, Lager und Zuschnitt. Für die Erweiterung der Viavesto-Produktion hat das frühere Nachbarunternehmen sogar einen Umzug in ein anderes Gebäude des Komplexes auf sich genommen.

In der Nähe von Porto produziert Viavesto seine gesamte Kollektion: Fleece (Base- und Mid-Layers), Hüte und natürlich die Reisebekleidung (Hemden, Hosen und in Kürze auch Jacken). Alle zwei Wochen geht eine Lieferung ins Lager nach Deutschland, von wo aus Viavesto seine Fachhändler bedient. Das Unternehmen arbeitet zu 90 Prozent auf Nachorderbasis. Alle Produkte sind in der Regel in allen Größen und Farben im Lager in Mücke verfügbar.

linkedin
Schlüchter

Autor: Astrid Schlüchter

Redaktion Süd sportFACHHANDEL

Weitere Artikel …