• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

VF Corporation will Icebreaker übernehmen

  • Marcel Rotzoll
  • Dienstag | 07. November 2017  |  12:27 Uhr
Der US-amerikanische VF-Konzern wird den neuseeländischen Merino-Spezialisten Icebreaker übernehmen. Beide Unternehmen haben eine entsprechende Absichtserklärung unterzeichnet.
neuer_name
Steve Rendle will die VF Corporation zu einem führenden Anbieter von Naturfasern machen.
© VF Corporation

Die Transaktion solle zum Jahresanfang 2018 abgeschlossen sein. Über die Höhe der Transaktion wurde Stillschweigen vereinbart. Icebreaker meldete zuletzt einen Jahresumsatz von 150 Millionen US-Dollar mit 340 Mitarbeitern und ist weltweit in 47 Ländern aktiv. Mit ihrem Fokus auf der Naturfaser Merinowolle passe die Outdoormarke Icebreaker optimal in das VF-Portfolio. So kommentiert Steve Rendle, CEO der VF Corporation: “Icebreaker in das VF-Markenportfolio zu integrieren ist eine besondere Gelegenheit. Der Markenfokus auf natürliche Stoffe ist eine ideale Ergänzung unserer Marke SmartWool, die ebenfalls Merino in Bekleidung und Accessoires verwendet. Gemeinsam werden SmartWool und Icebreaker die VF Corporation zu einer führenden Position in der Kategorie der wachsenden aber noch unterrepräsentierten Naturfasern verhelfen.“ Für Icebreaker-Gründer Jeremy Moon ist die Übernahme derweil eine „einmalige Gelegenheit für das globale Icebreaker-Team“ sowie die eigenen Merino-Lieferanten.

Rotzoll

Autor: Marcel Rotzoll

Stellv. Chefredakteur sportFACHHANDEL