• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Sympatex stellt CO2-neutrale Membran vor

  • Marcel Rotzoll
  • Dienstag | 03. Januar 2017  |  10:56 Uhr
Um die letzten verbleibenden CO2-Emissionen bei der Membran-Produktion auszugleichen, kompensiert Sympatex die CO2-Menge der gesamten jährlichen Membran-Produktion in Zusammenarbeit mit ClimatePartner durch die Unterstützung international zertifizierter Klimaschutzprojekte.

Im Ringen um nachhaltige Produkte sind Outdoor-Lieferanten immer auch auf die Komponenten-Hersteller angewiesen. Um die Ökobilanz der eigenen Kunden zu verbessern, wird Sympatex zukünftig die noch verbleibenden CO2-Emissionen bei der Membran-Produktion kompensieren. Möglich werde dies einerseits dadurch, dass „die Herstellung eines Sympatex-Copolymers im Vergleich zu einem PTFE-Polymer 50 Mal weniger CO2“ erzeugt. Andererseits wird seit Beginn des Jahres mit der Münchener Beratung ClimatePartner zusammengearbeitet.

Durch entsprechende Klimaschutzzertifikate in Zusammenarbeit mit ClimatePartner kann nun die gesamte verbliebene CO2-Menge der gesamten jährlichen Membran-Produktion kompensiert werden und so „jeglicher Beitrag zur globalen Erwärmung zu eliminiert“ werden. Anlässlich der ISPO wird die erstmals vollständig klimaneutral gestellte ’guaranteed green’ Sympatex-Membran einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt.

neuer_name
Sympatex-CEO Dr. Rüdiger Fox will "ökologische Herausforderungen bereits dann lösen, wenn manche deren Existenz noch unbeirrbar zu leugnen versuchen".
© Sympatex

Dr. Rüdiger Fox, CEO Sympatex Technologies, kommentiert: „Unsere 100% recycelbare 'guaranteed green' Sympatex Membran klimaneutral zu stellen, ist für uns der nächste logische Schritt in unserer Nachhaltigkeitsstrategie. Es war schon immer Teil unserer DNA, ökologische Herausforderungen bereits dann zu lösen, wenn manche deren Existenz noch unbeirrbar zu leugnen versuchen. Vor diesem Hintergrund freuen wir uns besonders darüber, mit ClimatePartner ein Projekt zu fördern, das nicht nur lebenswichtigen Wald in Kenia bewahrt, sondern zusätzlich einen gesellschaftlichen Beitrag leistet, indem es nachhaltige Textilproduktion im Land fördert.“

Rotzoll

Autor: Marcel Rotzoll

Stellv. Chefredakteur sportFACHHANDEL